Auszeichnung

Klaus Kickert und Karl-Heinz Dreger schaffen zum 65. Mal das Sportabzeichen

Ausgezeichnet (v.l.): Rolf Weyersberg, Bernd Wilz, Horst Rosenstock, Rainer Müller sowie Karl-Heinz Dreger und Klaus Kickert, die die 65. Wiederholung schafften. Fotos: SSB
+
Ausgezeichnet (v.l.): Rolf Weyersberg, Bernd Wilz, Horst Rosenstock, Rainer Müller sowie Karl-Heinz Dreger und Klaus Kickert, die die 65. Wiederholung schafften.

Aufgrund der Absage der Ehrungsfeier bekommen die Solinger Jubilare ihre Auszeichnung zu Hause überreicht.

Von Thomas Rademacher

Außerhalb des Wettkampfsports ist das Deutsche Sportabzeichen seit mehr als 100 Jahren die höchste Auszeichnung, die sich ein Sportler verdienen kann. Allerdings musste die Ehrungsfeier in diesem Jahr ausfallen. „Wir haben sehr lange auf eine Verbesserung der Corona-Bedingungen gewartet – leider ohne Erfolg“, erläutert Rolf Weyersberg, der Sportabzeichen-Beauftragte des Solinger Sportbundes. Er ließ es sich dennoch nicht nehmen, den Jubilaren der Klingenstadt zu gratulieren und sie mit dem Ehrenlorbeerblatt auszuzeichnen.

Sieben Solinger haben ein Jubiläum gefeiert. Willi Weingarten und Bernd Wilz haben das Sportabzeichen bereits zum 25. Mal geschafft. Horst Rosenstock (30), Rainer Müller (35) und Weyersberg selbst (40) waren noch häufiger erfolgreich. Rekordhalter sind diesmal aber gleich zwei Solinger, denen die 65. Wiederholung geglückt ist. Klaus Kickert und Karl-Heinz Dreger sind zwei von sieben Teilnehmern in Nordrhein-Westfalen, denen dieses Kunststück gelungen ist.

Alle Ausgezeichneten durften sich neben dem Sportabzeichen und dem Lorbeerblatt über ein entsprechend der Anzahl der Wiederholungen würdiges Geschenk freuen. Das konnte zwar nicht im festlichen Rahmen überreicht werden, doch Weyersberg nahm die Ehrung kurzerhand in den eigenen vier Wänden der Jubilare vor.

Solingen steht landesweit gut da

Insgesamt haben in Solingen 1076 sportbegeisterte Frauen und Männer das Sportabzeichen geschafft. Damit liegen die Klingenstädter gemessen an der Einwohnerzahl landesweit an 14. Stelle und lassen sogar Wuppertal, Remscheid und Düsseldorf hinter sich.

Das Deutsche Sportabzeichen kann von jedem – auch ohne Vereinszugehörigkeit – erworben werden. Die Disziplinen sind aus vier Gruppen (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination) wählbar. Schwimmen gehört immer dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Preisgeld hilft bei der WM-Vorbereitung
Preisgeld hilft bei der WM-Vorbereitung
Preisgeld hilft bei der WM-Vorbereitung
Kristian Nippes beendet seine große Karriere
Kristian Nippes beendet seine große Karriere
Kristian Nippes beendet seine große Karriere
Wald 03 holt Neuzugänge sechs und sieben
Wald 03 holt Neuzugänge sechs und sieben
Wald 03 holt Neuzugänge sechs und sieben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare