ST-Fußball-Tipp

Kizilarslan blickt bereits auf eine bewegte Karriere

Das Fußball-Tipp-Duell
+
Das Fußball-Tipp-Duell

Champion Luca Mangia tritt gegen den Coach von DV Solingen an.

Von Moritz Jonas

Luca Mangia aus der Reserve des SV Solingen behält für eine weitere Woche das Privileg als Tipp-Champion. Diesmal trifft er auf den aktuellen Interimsspielertrainer von Fußball-Landesligist DV Solingen: Engin Kizilarslan. Seitdem er da ist, ist der Erfolg an den Weyersberg zurückgekehrt. Aus seinen ersten vier Partien holte er drei Siege und ein Unentschieden.

Der 40-Jährige profitiert vor allem von seinen eigenen Erfahrungen und namhaften Wegbegleitern. Die fußballerischen Anfänge des offensiven Mittelfeldspielers liegen in Wuppertal. Während seiner Zeit in der A-Jugend des dortigen ASV wollte er eigentlich schon mit dem Fußball aufhören, weil es ihm keinen Spaß mehr machte, erzählt Kizilarslan. Ein Schulfreund überredete ihn allerdings, mit zum Training bei Fortuna Düsseldorf zu kommen. Von der A-Jugend über die zweite Mannschaft landete er schließlich bei den Profis der Fortuna, für die er von 2001 bis 2006 aktiv war. „Ich bin dem Schulfreund bis heute dankbar, ohne ihn wäre das alles nicht möglich gewesen“, sagt er.

Ein weiterer wichtiger Weggefährte war Uwe Weidemann, der über mehrere Jahre sein Trainer in Düsseldorf war: „Für mich ist und war er ein Mentor“, meint Kizilarslan. Darüber hinaus gab es viele einflussreiche Mitspieler wie Jörg Albertz, Michael Zeyer, UEFA-Cup Sieger Marcus Feinbier oder die damals jungen Fortuna-Urgesteine Andreas „Lumpi“ Lambertz und Axel Bellinghausen: „Das waren alle sehr prägende Mitspieler“, findet der Inhaber der Trainer-B-Lizenz.

Seine Karriere war zudem immer wieder mit sportlichen Highlights versehen. Dem Aufstieg in die damals drittklassige Regionalliga 2004 oder Freundschaftsspiele gegen seinen von Christoph Daum trainierten Lieblingsverein Fenerbahce Istanbul sowie den FC Bayern München zur Eröffnung der Arena in Düsseldorf. „So etwas vergisst man nicht, wenn man auf einmal gegen Ballack, Lucio oder Schweinsteiger spielt“, meint Kizilarslan.

Aber auch nach seiner Zeit bei den Landeshauptstädtern wurde sein Weg immer wieder von bekannten Gesichtern gekreuzt. In seiner Zeit beim 1.FC Wülfrath waren unter anderem Ex-Bundesligaprofi Thorsten Legat und der ehemalige Unioner und Solinger Frank Zilles seine Trainer. „Von Frank habe ich gelernt, wie wichtig Disziplin ist“, erinnert sich Kizilarslan.

Diese fordert er auch heute von seinen Spielern bei Ditib-Vatanspor. Vor der Saison war er eigentlich als erfahrener Spieler von der Zweitvertretung der Sportfreunde Baumberg geholt worden. Nun ist er plötzlich in einer Doppelfunktion tätig, die ihm durchaus Freude bereitet. „Aktuell macht es echt Spaß“, betont er. Wenn es vom Vorstand gewünscht sei, könne er sich auch ein längeres Engagement an der Seitenlinie des Fußball-Landesligisten vorstellen. Was am späten Donnerstagabend so von DV auch tatsächlich beschlossen wurde. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Platz fünf für junge Allis
Platz fünf für junge Allis
Platz fünf für junge Allis
Corona hat ihm zu einem Sprung verholfen
Corona hat ihm zu einem Sprung verholfen
Corona hat ihm zu einem Sprung verholfen

Kommentare