Handball

Kirchhoff vernimmt positive Signale

Sven Meißel kann wieder für den TSV auflaufen.
+
Sven Meißel kann wieder für den TSV auflaufen. Foto: Kurt Kosler

Oberliga: TSV verliert 24:30 (10:12) in Geistenbeck.

Dass in Mönchengladbach die zehnte Niederlage im elften Saisonspiel zustande kam, erfreute TSV-Trainer Heino Kirchhoff naturgemäß nicht. Und auch die abermals schwache Chancenverwertung schmeckte dem Trainer des Oberligisten nicht. Dennoch zog Kirchhoff einiges positives aus dem 24:30 (10:12) beim TV Geistenbeck. Zuvorderst: Die Mannschaft lebt. So interpretierte Kirchhoff den Spielfilm, der seine Mannschaft zeitweise mit acht Toren in Rückstand sah. „Als es düster aussah, haben wir uns gefangen und immer weitergekämpft. Wir werden es immer weiter probieren“, spielte Kirchhoff aufs Punktekonto an.

Dass das noch anwächst, dazu – positiver Umstand Nummer zwei – kann fortan wieder Sven Meißel beitragen. Er gab nach Verletzungspause sein Comeback. Das war ebenso ansprechend wie die Leistung von Rückraumspieler Christopher Richter. Auch, dass Mittelmann Cedric Ickler viel Zug in die Tiefe entwickeln konnte, stimmte Kirchhoff zuversichtlich.

Das für ihn beste Signal gab es derweil abseits des Feldes: Die Verbandsliga-Zweite wird fortan für mehr und stetige Unterstützung sorgen. „Da ist jetzt der Durchbruch gelungen“, freute sich Kirchhoff, der auch Sportlicher Leiter ist.

Zum Jahresausklang kommt kommenden Samstag der TV Lobberich. tl

TSV-Tore: Richter (6), Pepke (4), Meißel (4, 2), Ickler, Tobolski, Isermann (je 2), Dörner (2, 1), Ktenidis (2, 2)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Volleys peilen die Westdeutschen an
Volleys peilen die Westdeutschen an
Volleys peilen die Westdeutschen an

Kommentare