ST-Fußball-Tipp-Duell

Jürgen Kolbe setzt mit dem Sportring Solinger Bestmarke

Zwei Gewinnertypen: Morris Bastian tritt gegen Jürgen Kolbe an.
+
Zwei Gewinnertypen: Morris Bastian tritt gegen Jürgen Kolbe an.

Champion Morris Bastian spielt gegen Jürgen Kolbe.

Von Moritz Jonas

Solingen. Im Tipp-Duell dieser Woche treffen zwei aufeinander, die gar nicht mehr wissen, wie es ist zu verlieren. Morris Bastian ist nicht nur mit seinem TSV seit fünf Begegnungen ungeschlagen. Auch beim Tippen ging er zuletzt als Sieger hervor.

Allerdings sind Niederlagen für seinen Herausforderer Jürgen Kolbe bisher ebenfalls ein Fremdwort. Mit dem Sport-Ring Solingen-Höhscheid trainiert er die einzig noch verlustpunktfreie Mannschaft der Klingenstadt. Die Höhscheider sind mit fünf Siegen in die Kreisliga C gestartet. Und das, obwohl Kolbe erst zwei Wochen vor Saisonbeginn sein Traineramt antrat. „Ich hatte die Mannschaft schon in der abgelaufenen Saison einige Male gesehen und mir gedacht, aus der Truppe kann man was machen“, erzählt Kolbe. Ein weiterer Grund für das Engagement sei sein Sohn Pascal gewesen, der aktuell für den SRH aufläuft. Denn er habe unbedingt noch mal mit seinem Sprössling zusammenarbeiten wollen, erklärt der 62-Jährige, der viel Erfahrung mit einbringt.

Als Jugendlicher durchlief Kolbe alle Teams der Union. Anschließend ging es für ihn in die Landesliga zur zweiten Mannschaft. Höhere Ziele blieben ihm durch einen Bruch des Kniegelenks verwehrt. Also entschied sich Kolbe dazu, seine Trainerlizenz zu absolvieren. Es folgten Stationen bei der Union und auch beim alten Sportring, wo Kolbe die A-Jugend trainierte. Zu seinen Zeiten als Jugendtrainer der Union war unter anderem der heutige Co-Trainer des 1. FC Kaiserslautern, Sascha Franz, sein Spieler. Dessen Vater und Trainer-Urgestein Horst Franz unterstützte Kolbe zu dieser Zeit gerne mal beim Training. „Das war wie eine zusätzliche Ausbildung“, erinnert er sich.

Aber auch seine Trainerlaufbahn wurde durch einen schweren Arbeitsunfall vorübergehend gestoppt. Nach zwölf Jahren Pause ging es für Kolbe zum BSC, bevor er nun an der Neuenkamper Straße landete. Wo er es sich selbst noch mal beweisen möchte: „Wenn ich so etwas mache, dann möchte ich auch oben stehen“, sagt der Trainer – wohl wissend, dass Erfolg nicht ohne die Bereitschaft seiner Mannschaft möglich wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV kann 03 zur Tabellenführung verhelfen
TSV kann 03 zur Tabellenführung verhelfen
TSV kann 03 zur Tabellenführung verhelfen
BHC nimmt zum elften Mal Anlauf
BHC nimmt zum elften Mal Anlauf
BHC nimmt zum elften Mal Anlauf
BHC-Jungs rechnen sich in der Meisterrunde etwas aus
BHC-Jungs rechnen sich in der Meisterrunde etwas aus
BHC-Jungs rechnen sich in der Meisterrunde etwas aus
Bergische Löwen vergolden ihren November
Bergische Löwen vergolden ihren November
Bergische Löwen vergolden ihren November

Kommentare