Stadtmeisterschaften

Judo-Nachwuchs beendet die Corona-Zwangspause

Auch im Judo endet am Sonntag die Pandemie-Zwangspause.

Unter der Regie der PSVg Jahn finden in der Sporthalle Kreuzweg (Lehner Straße) die Stadtmeisterschaften statt. „Wir sind sehr froh, wieder die Titelkämpfe für den Nachwuchs austragen zu können“, sagt Karsten Labahn aus dem Organisationsteam. In den vergangenen zwei Jahren mussten die Solinger Vereine Corona Tribut zollen – und danach im Leistungsvermögen Basisarbeit leisten.

Zwischen 10 und 10.30 Uhr beginnt die Veranstaltung an der Waage – zuerst sind die U13-Jungen an der Reihe. Auf zwei Matten werden in der Folge weitere Klassen im Blickpunkt stehen: die U11, U13 und U15 der Mädchen sowie die U11 und U15 im männlichen Bereich. Startberechtigt sind alle Judoka des Kreises Wuppertal, der Kettwiger SV wird als eingeladener Verein teilnehmen. In der U11 können Mädchen und Jungen zusammengelegt werden. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Gute BHC-Stimmung wird durch die Duschen vermiest
Droht der Klingenhalle das Aus?
Droht der Klingenhalle das Aus?
Droht der Klingenhalle das Aus?
B-Jungs des BHC holen sich gutes Gefühl fürs Spitzenspiel
B-Jungs des BHC holen sich gutes Gefühl fürs Spitzenspiel
Furioses Spiel: HSV Gräfrath - Frisch Auf Göppingen
Furioses Spiel: HSV Gräfrath - Frisch Auf Göppingen
Furioses Spiel: HSV Gräfrath - Frisch Auf Göppingen

Kommentare