Persönlich

Der Joghurt darf bei Benjamin Heck nicht fehlen

Dirk Nowitzki und Lothar Matthäus haben Benjamin Heck beeindruckt. Foto: TSG
+
Dirk Nowitzki und Lothar Matthäus haben Benjamin Heck beeindruckt.

Zehn Fragen an Basketball-Coach Benjamin Heck.

Benjamin Heck, der neue Trainer der Oberliga-Basketballer der TSG Solingen, ist nicht zu beneiden. Coronabedingt muss er auf sein Debüt weiter warten. Stattdessen nimmt er sich Zeit für unsere zehn Fragen.

Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Benjamin Heck: Arbeitstechnisch hat sich für mich Gott sei Dank nicht allzu viel verändert. Das soziale Leben leidet natürlich darunter, da man seine Hobbys nur noch eingeschränkt oder teilweise gar nicht mehr ausüben kann. Insgesamt gehe ich sensibel mit dem Thema um und versuche natürlich, mich an die Regeln zu halten.

Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Heck: Viele Dinge, auf die man in der Corona-Zeit verzichten musste, wird man dann wieder zu schätzen wissen. Dazu zählt sicherlich das bedenkenlose Ausüben von Hobbys in der Freizeit und vor allem eine vollständige Basketballsaison.

Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Heck: Ich trinke nach dem Sport gerne ein erfrischendes alkoholfreies Weizenbier.

Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Heck: Da möchte ich mich gar nicht festlegen. Mit den richtigen Leuten um einen herum kann beides super werden.

Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Heck: Definitiv ein Skyr-Joghurt.

Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Heck: Am Liebsten höre ich Black Music (RnB, HipHop) aus den 1990er- und 2000er-Jahren. Ich kann mich aber auch für andere Musikstile begeistern, wie zum Beispiel Linkin Park, Hans Zimmer oder Michael Jackson.

Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna gehen beziehungsweise einen Kaffee trinken?

Heck: Mit zwei ehemaligen deutschen Ausnahmesportlern würde ich gerne einen Kaffee trinken: Dirk Nowitzki und Lothar Matthäus. Beide haben in ihren jeweiligen Sportlerkarrieren so viel erlebt und erreicht.

Was war das mitreißendste Sportereignis für Dich?

Heck: Basketballerisch war es 2011 die NBA-Meisterschaft für Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks. Fußballerisch ganz klar die WM 2006 im eigenen Land und natürlich die Weltmeisterschaft 2014.

Kino: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Heck: Ich gucke gerne Actionfilme, bin auch ein Fan von Komödien oder Filmen nach wahren Begebenheiten. Zu meinen Lieblingsfilmen zählen The Rock, Der Staatsfeind Nr. 1 und die Batman-Trilogie von Christopher Nolan.

Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Heck: Mit Freunden etwas Leckeres essen, interessante Gespräche führen und dabei Sport oder einen Film gucken. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Zuschauer sorgen beim BHC-Spiel für ein Stück Normalität
Zuschauer sorgen beim BHC-Spiel für ein Stück Normalität
Zuschauer sorgen beim BHC-Spiel für ein Stück Normalität

Kommentare