Kurzinterview

Jennifer Klömpges kann das Eis und das Fitnessstudio nicht erwarten

Jennifer Klömpges – die Antworten eins, vier und zehn versah sie mit einem Smiley... Foto; JK
+
Jennifer Klömpges – die Antworten eins, vier und zehn versah sie mit einem Smiley...

Zehn Fragen an die Eishockey-Torhüterin.

Sie spielt natürlich bei den Frauen, hat aber auch schon im Männer-Team des EC Bergisch Land mit Paraden für Furore gesorgt – Jennifer Klömpges kann auf eine ausgedehnte Zeit an der Birkerstraße blicken. Hier beantwortet die 21-Jährige unsere zehn Fragen.

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Jennifer Klömpges: Es hat wirklich viel in meinem Leben beeinträchtigt, da ich immer gerne und viel unterwegs war. Corona hat mir meinen Sport beziehungsweise mein größtes Hobby genommen – und das Fitnessstudio, in dem man sich noch hätte fit halten können. Ebenso fehlt der soziale Kontakt schon sehr. Jetzt muss ich mich selber zum Sport motivieren, das ist leider nicht immer einfach.

2. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Klömpges: Am liebsten würde ich direkt aufs Eis gehen! Wenn das nicht klappt, direkt ins Fitnessstudio, ich kann es kaum erwarten.

3. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Klömpges: Natürlich mit Alkohol.

4. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Klömpges: Ganz klar Malle, vor allem, wo man jetzt schon länger nicht mehr verreisen durfte. Ich glaube, da spreche ich auch für die ganze Mannschaft.

5. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Klömpges: Hmm, Cola zero darf nicht fehlen, trinke ich zu gerne.

6. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Klömpges: Ich höre die meiste Zeit Hip-Hop.

7. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal einen Kaffee trinken gehen?

Klömpges: Mit Henrik Lundqvist, er spielt bei den New York Rangers und er war schon immer mein Vorbild im Tor.

8. Was war das mitreißendste Sportereignis für Dich?

Klömpges: Das mitreißendste Sportereignis war bis jetzt das erste Spiel für die Nationalmannschaft gegen Tschechien. Ich war noch sehr jung, so 13, 14 Jahre, und es war aufregend, spannend, mitreißend zugleich. Die ganze Atmosphäre war sehr neu für mich, und die Gegner waren wirklich gut. Das Spiel habe ich nicht nur gespielt, sondern einfach gelebt. Und ich wurde als beste Spielerin ausgezeichnet.

9. Kino: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Klömpges: Da fällt mir die Entscheidung zwischen Komödie und Horror wirklich schwer, aber ich gucke dann doch lieber Komödien. Ich finde so viele Filme gut, da kann ich mich nicht für einen Lieblingsfilm entscheiden. Hauptsache Action.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Klömpges: Ein perfekter Abend ist für mich, nach einem gewonnenen Spiel den Abend mit meiner Familie und einer Shisha ausklingen zu lassen. jg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mit dem Weggang von Vitaliy Chernous endet eine Solinger Ära
Mit dem Weggang von Vitaliy Chernous endet eine Solinger Ära
Mit dem Weggang von Vitaliy Chernous endet eine Solinger Ära
TSV Solingen spielt schon am Donnerstag
TSV Solingen spielt schon am Donnerstag
TSV Solingen spielt schon am Donnerstag
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare