Fechten

Jakob Stange sorgt für das Glanzlicht

Viel los war am Wochenende in beiden Sporthallen der Fals – das Comeback nach der langen Corona-Auszeit gelang rundum. Fotos: Christian Beier
+
Viel los war am Wochenende in beiden Sporthallen der Fals – das Comeback nach der langen Corona-Auszeit gelang rundum.

Degenturniere an der Wittkulle: Fechtzentrum überzeugt als Gastgeber.

Von Jürgen König

Es war ein langer Samstag für das Fechtzentrum Solingen und für Jakob Stange, der seine positive Entwicklung zuletzt sogar bei den U20-Junioren unter Beweis gestellt hatte. Zum internationalen Degenturnier Windmühlenmesser Cup der U17 bot der Verein ein perfektes Umfeld für das Starterfeld, das am Sonntag noch die Mädchen der gleichen Altersklasse umfasste. Erst einmal galt die Aufmerksamkeit aber den Jungen, der 15-jährige Stange bot von Beginn an eine konzentrierte Vorstellung, die ihn schließlich ohne jegliche Niederlage ins Finale führte, wo der Triumph auf souveräne Weise unter Dach und Fach gebracht wurde.

Jakob Stange entschied das U17-Turnier in heimischer Umgebung auf souveräne Weise zu seinen Gunsten.

„Natürlich ist so ein Heimsieg besonders schön und auch, dass ich mich revanchieren konnte“, meinte der Sportschüler der Friedrich-Albert-Lange-Sportschule zum Duell mit Matthew Bülau, der in der deutschen Rangliste als einziger vor dem Solinger platziert ist. Mit 15:13 endete das Halbfinal-Gefecht für Stange gegen den Heidenheimer, der kürzlich sein Heimturnier gewonnen hat. Am kommenden Wochenende treffen die beiden in Heidenheim erneut aufeinander – dann findet der erste Weltcup seit längerer Zeit statt.

„Es ist für uns elementar wichtig, sich zu präsentieren.“

Daniel Certa, Vorsitzender des Fechtzentrums Solingen

Bereits nach der Vorrunde konnte Falk Spautz ein positives Fazit ziehen. „Jakob hat bewiesen, dass seine Erfolge zuletzt keine Eintagsfliege waren. Aber auch mit den anderen bin ich sehr zufrieden“, sagte der Degentrainer. Jeremy Wienands (19.), Jonathan Prinz (34.), Anton Heimann (46.), Vincent Schrumpf (82.) und Leandro Macchiano (100.) bildeten das Fechtzentrum-Team vor Ort, während Lorenz Spierzak parallel beim top-besetzten internationalen Senioren-Turnier in Reutlingen ausgezeichneter 34. wurde.

Es sind Ergebnisse, die auch Daniel Certa in der Arbeit des Vereins bestätigt sehen. „Über die Grundschulen und die Tätigkeit von Julius Dehn haben wir bei den Kids einen riesigen Zulauf“, freut sich der Vereinsvorsitzende, dass die Einbußen bei älteren Fechtern kompensiert wurden – und man immer noch über weitere Kapazitäten verfüge. Certa zeigte sich erleichtert, dass die lange Corona-Zwangspause ihr Ende fand. „Es ist für uns elementar wichtig, sich zu präsentieren“, schilderte er die Situation für das Fechtzentrum, in dem das Prinzip des Ehrenamts funktioniere.

Das wurde am vergangenen Wochenende nur allzu deutlich, denn die zweitägige Mammutveranstaltung war von vielen helfenden Kräften begleitet. So hatte der Aufbau der 15 Bahnen und des Umfelds am Freitag bis in die späten Abendstunden gedauert, am Samstag ging es in der Frühe wieder los. Pressesprecher Klaus Dreikausen, der pünktlich zum Turnier des Deutschen Fechterbundes die neueste Auflage des Fechtzentrum-Magazins Inside präsentieren konnte, hob wie Spautz und Certa die Disziplin der Teilnehmer und Gäste hervor. So bildeten sich vor dem Einlass lange Schlangen – die Prüfung der 3G-Regel und daraus resultierende Wartezeit nahmen alle ohne Murren zur Kenntnis.

In der Halle selbst hatten die Gastgeber ebenfalls alles im Griff. So war für Gäste ein eigener Block zum Zuschauen eingerichtet, spezielles Wegesystem und Catering von außen waren Teil des anspruchsvollen Hygienekonzeptes. Monitore mit Paarungen und Ergebnissen, Live-Stream, die attraktiv aufgemachte Finalbahn und mehr machten das Solinger Comeback-Turnier so zum vollen Erfolg.

Hintergrund

Premiere: Zum ersten Mal fand der Windmühlenmesser Cup auch für die Herren statt, sonst war er den Damen vorbehalten gewesen. Ergebnisse zu dieser Konkurrenz folgen.

Kontakt: Über die Homepage bietet der Verein mit Sitz an der Friedrich-Albert-Lange-Schule Informationen:

fechtzentrum-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch

Kommentare