Fechten

Jakob Stange ist mit 16 Jahren Deutscher U20-Vizemeister

Jakob Stange (r.) freute sich mit seinem Trainer Falk Spautz nach kurzer Enttäuschung über den Gewinn der Silbermedaille. Foto: FS
+
Jakob Stange (r.) freute sich mit seinem Trainer Falk Spautz nach kurzer Enttäuschung über den Gewinn der Silbermedaille.

Es war am Ende ganz knapp.

Bei der Deutschen U20-Meisterschaft stand Jakob Stange ganz kurz vor dem Gewinn der Goldmedaille. Im Finale gegen Christoph Michalski stand es 14:14 – der nächste Treffer würde über Sieg und Niederlage entscheiden.

„Immer wieder gab es Doppeltreffer“, beschrieb Trainer Falk Spautz die Situation. „Es war unheimlich knapp, und es herrschte eine tolle Stimmung in der Halle.“ Dann setzte Michalski vom FC Leipzig den entscheidenden Treffer, so dass sich der Solinger Degenfechter mit der Vizemeisterschaft begnügen musste – was trotzdem ein herausragender Erfolg ist. Nicht zuletzt, weil der Sportler des Fechtzentrums sich als 16-Jähriger in der U20-Konkurrenz behauptet hat.

„Natürlich war es ärgerlich, das Finale so knapp zu verlieren“, meinte Jakob Stange. „Aber einen Tag später fühlt es sich auch für mich wie ein gutes Ergebnis an.“ Dass er Nervenstärke hat, bewies Stange bereits in den Runden zuvor. Im Achtel- und Viertelfinale war er es, der sich jeweils mit 15:14 durchsetzte – beim zweiten Mal sogar nach 13:14-Rückstand.

Gemeinsam mit Lorenz Spierzak, Kassian Meier und Vincent Höller, die im Einzel 19., 21. beziehungsweise 63. wurden, bildete Stange das Fechtzentrum-Team, das den Verein im Mannschaftswettbewerb vertrat. Auch dort lief es gut. Im 16er-Tableau setzte sich die Truppe mit 45:16 gegen den MTV Ingolstadt durch, im Viertelfinale war der FC Krefeld den Solingern mit 35:45 unterlegen. Gegen den Topfavoriten und späteren Deutschen Meister Bayer Leverkusen verloren Stange und Co. dann allerdings recht klar (35:45).

Edelmetall sicherte sich das Team dennoch. Im Gefecht um Bronze gegen den Heidenheimer SB gingen die Solinger früh in Führung und brachten den 45:33-Erfolg sicher ins Ziel. „Es war eine starke Leistung – auch wenn man bedenkt, dass Vincent Höller noch ein U17-Fechter ist“, freute sich Spautz.

Auch interessant: Solingen: 03 verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Es geht um einen Bundesliga-Platz
Es geht um einen Bundesliga-Platz
Es geht um einen Bundesliga-Platz
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt

Kommentare