Leichtathletik

In Gemeinschaft für die „Kette“

Treffpunkt für das Läufer-Feld ist immer in Glüder – und das bei bester Laune.
+
Treffpunkt für das Läufer-Feld ist immer in Glüder – und das bei bester Laune.

Der Solinger LC hält seine Tradition mit dem Nikolauslauf aufrecht.

Von Daniel Bernards

Auch in diesem Jahr rundete eine adventliche Traditionsveranstaltung das Jahr der heimischen Läuferinnen und Läufer ab. Der Lauf- und Walkingtreff des Solinger Leichtathletik-Clubs richtete bereits zum 46. Mal den Nikolaus-Freundschaftslauf aus. Knapp zehn Kilometer lang ging es bei winterlichen Temperaturen durch die Wälder der Sengbach-Talsperre, wobei die Hast um den Sieg und die Plätze beim Freundschaftslauf wegfiel und den Blick für das Wesentliche freigab. Einschließlich der Walkerinnen und Walker starteten knapp 80 Teilnehmer für einen guten Zweck – der Reinerlös der SLC-Veranstaltung fließt auch dieses Jahr wieder in die Kasse der ST-Aktion „Kette der helfenden Hände“.

Der Solinger Bürgermeister Thilo Schnor (Grüne) war ebenso wie der erneut von Ingo Mohr verkörperte Nikolaus anwesend und freute sich darüber, „dass es solche Veranstaltungen in schwierigen Zeiten weiter gibt“. Marlies Winterhagen vom SLC-Lauftreff hob besonders die Backarbeit eines Sponsors hervor: „Dank der Bäckerei Stöcker gibt es für jeden Läufer und für jede Läuferin einen Weckmann. Die haben die Nacht durchgearbeitet.“ Und der SLC-Vereinsvorsitzende Uwe Ludwig erinnert sich an eine einst ganz andere Beteiligung bei dem Lauf, der von den Lauftreff-Gründern Ina und Klaus Wester ins Leben gerufen wurde und zeitweise Kultcharakter aufwies: „Wir hatten hier auch schon mal 250 bis 300 Teilnehmer. Aber die Zeit wird so schnell nicht wieder kommen.“

Passend zum Motto des Laufs liefen Christian Rempel, Dinah Berghaus, Moritz Melcher und Leon Röhrig gemeinschaftlich ins Ziel ein. Die Teilnahme – für die Athletinnen und Athleten des SLC fast schon Pflichtsache: „Wir gehören der Laufgruppe unter der Leitung von Dirk Voigt-Krämer an. Da ist das hier ein sehr gutes Sonntagstraining.“ Christian Rempel startete zwar das erste Mal beim Advent-Klassiker, bewegte sich aber dennoch auf vertrautem Terrain: „Die Strecke bin ich schon so oft gelaufen, dass ich hier alles bestens kenne.“ Mit seinen 60 Jahren gehörte Nikolai Bernhardt aus Witzhelden zu den älteren Teilnehmern im Feld der Läuferinnen und Läufer. „Das ist ein Spendenlauf. Da bin ich gerne dabei“, berichtete der erfahrene Läufer über seine Motivation. Und auch bei ihm gilt: „Ich bin die Strecke schon zigmal gelaufen.“

Auch Anja Weigel war durch mehrere Teilnahmen mit der Sengbach-Umgebung vertraut, obwohl sie inzwischen in Badenweiler in Baden-Württemberg beheimatet ist. Diesmal war sie aufgrund der Hochzeit ihrer Schwester sowieso in der Nähe – im nächsten Jahr könnte der Nikolauslauf ein alleiniger Grund zum Besuch der alten Heimat sein.

Mit dem adventlichen Treffen endete das Jahr der Solinger Laufveranstaltungen. Bereits beim Solinger Klingenlauf und dem ebenfalls vom SLC ausgetragenen Müngstener Brückenlauf zeigte sich ein Trend der Nach-Coronazeit, der sich auch über die Stadt hinaus erkennen ließ: weniger Teilnehmer bei nahezu allen größeren Lauf-Wettkämpfen. Der Miss-Zöpfchen-Lauf über die Korkenziehertrasse pausierte in diesem Jahr sogar ganz und plant im September 2023 einen Neuanfang.

Die Aktion

Die Wohltätigkeitsaktion des Solinger Tageblattes ist ein eingetragener Verein und leistet seit 1969 Hilfe zur Selbsthilfe. Sie unterstützt Solinger, die unverschuldet in Not geraten sind.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TCO-Coup: Doppel-Wimbledon-Sieger kommt
TCO-Coup: Doppel-Wimbledon-Sieger kommt
TCO-Coup: Doppel-Wimbledon-Sieger kommt
Kirchhoff entmachtet - Grenda neuer Trainer
Kirchhoff entmachtet - Grenda neuer Trainer
Kirchhoff entmachtet - Grenda neuer Trainer
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
HSV reist zu gefährlichen Nordfrauen
HSV reist zu gefährlichen Nordfrauen
HSV reist zu gefährlichen Nordfrauen

Kommentare