Fußball

Im Derby spricht alles für den TSV

Nach dem Sieg über Berghausen will der TSV jetzt den ersten Derby-Erfolg auf dem neuen Kunstrasen folgen lassen. Foto: Christian Beier
+
Nach dem Sieg über Berghausen will der TSV jetzt den ersten Derby-Erfolg auf dem neuen Kunstrasen folgen lassen.

Fußball-Bezirksliga: Das Spitzenduo tritt auswärts an.

Von Moritz Jonas

Der nächste Ortskampf in der Bezirksliga hat mit dem TSV, der den FC Britannia empfängt, einen klaren Favoriten. Auswärts treten DV und 03 an – das Team von der Carl-Ruß-Straße muss zum Dritten TSV Eller.

TSV Solingen - FC Britannia (Sonntag, 15.30 Uhr, Höher Heide). Nach einer spielfreien Woche meldet sich der TSV zurück im Spielbetrieb und empfängt gleich den FC Britannia zum Derby. Vor der Pause präsentierte sich die Truppe von Trainer Nils Esslinger in guter Form, mit sieben Punkten aus drei Spielen konnte der verpatzte Saisonstart glatt gebügelt werden. Trotz des Leistungsanstiegs kam die freie Woche für Esslinger nicht ungelegen: „Natürlich hätten wir den Schwung gerne mitgenommen, aber ich glaube, dass die Pause vom Kopf und Körper her gut getan hat“, erklärt der Coach. Jetzt liegt der volle Fokus auf dem Sieg gegen die Britannia. Auch wenn der TSV die Gäste lieber zu einem anderen Zeitpunkt begrüßt hätte: „Es gäbe sicher dankbare Momente, als jetzt nach dem Trainerwechsel und dem ersten Punktgewinn.“ Dennoch sei es der klare Anspruch, die Punkte zuhause zu behalten. Bei diesem Vorhaben droht neben David Inden auch Top-Torjäger Max Zäh auszufallen. Mit Eric Schürg und Brian Mitchell stehen aber genügend Alternativen im Kader, um den 20-jährigen Knipser zu ersetzen.

Einen ersten Lichtblick gab es unterdessen beim Schlusslicht vom Weyersberg. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer-Duo Bastian Kreienbaum und Marco Cirillo wurde gleich der erste Punkt bejubelt. Auch wenn dieser vom reinen Spielverlauf etwas schmeichelhaft zustande kam, für Vorstand Davorin Zupanic war er ob der kämpferischen Leistung nicht unverdient. Am wichtigsten sei aber ohnehin die Erkenntnis, dass wieder Leben in der Mannschaft stecke. Ob dies in direkter Verbindung zum Trainerwechsel stehe, ließ Zupanic allerdings unkommentiert. Trotz allem gilt die Britannia am Sonntag als klarer Außenseiter – weshalb für Zupanic auch die Leistung über dem Ergebnis stehe.

TSV Eller - 1. Spvg. Wald 03 (Sonntag, 15.15 Uhr, Vennhauser Allee in Düsseldorf). Vor dem Verfolger-Duell beim drittplatzierten Eller wird die Liste der Langzeit-Verletzten beim Zweiten 03 immer länger. Mit Harun Gür fällt der nächste Spieler auf unbestimmte Zeit aus, dies bestätigte der Sportliche Leiter Peter Resvanis. Auch in der Defensive bleibt die Personaldecke extrem dünn, obwohl Manuel Molina-Fertitta nach abgesessener Sperre wieder zurückkehrt. Zwar hat die Aushilfs-Viererkette ihre Sache beim vergangenen Heimsieg mehr als ordentlich gemacht, trotzdem warnt Resvanis vor dem Spiel beim punktgleichen Tabellennachbarn: „Das wird eine andere Herausforderung, wir werden definitiv mehr Druck bekommen als am Sonntag.“ Als Ausrede zähle das aber alles nicht. Die Walder fahren in die Landeshauptstadt, um die drei Punkte mitzunehmen und den Abstand zu Spitzenreiter DV gering zu halten, stellt Resvanis klar.

TSV Urdenbach - DV Solingen (Sonntag, 15 Uhr, Woermannstraße in Düsseldorf). Ditib-Vatanspor marschiert weiter, beim mehr als überzeugenden 7:1-Heimsieg gegen den SSV Dhünn hat Sportdirektor Vedat Atalay einen erneuten Fortschritt bei seiner Mannschaft erkennen können, dieser kam für ihn aber wenig überraschend: „Ich habe immer gesagt, wir sind mit unserer Leistung noch nicht am Ende“, betont er. Und obwohl die Mannschaft vom Weyersberg auch nach sechs Spielen weiter ungeschlagen ist, vom Aufstieg soll noch nicht gesprochen werden. „Ich glaube, wir wissen alle, dass der Aufstieg in den letzten Wochen entschieden wird und nicht jetzt“, zeigt sich Atalay verhalten. Beim Klassenprimus gehe es aktuell nur darum, sich eine bestmögliche Ausgangsposition zu erarbeiten. „Denn auch wir werden noch mal verlieren“, prophezeit Atalay. Am Wochenende zähle mit dem aktuellen Lauf allerdings nur der Auswärtserfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dersimspor gibt sich keine Blöße
Dersimspor gibt sich keine Blöße
Dersimspor gibt sich keine Blöße
Dersimspor erhebt Vorwürfe gegen TSV
Dersimspor erhebt Vorwürfe gegen TSV
4:3 – VfB verarbeitet die Nackenschläge
4:3 – VfB verarbeitet die Nackenschläge
4:3 – VfB verarbeitet die Nackenschläge
Der VfB handelt sich ein Herzschlagfinale ein
Der VfB handelt sich ein Herzschlagfinale ein
Der VfB handelt sich ein Herzschlagfinale ein

Kommentare