ST-Fußball-Tipp

Hüsgen will sein Potenzial ausschöpfen

Beim Tippspiel treffen dieses Mal zwei Gewinner des ersten Spieltags aufeinander.
+
Beim Tippspiel treffen dieses Mal zwei Gewinner des ersten Spieltags aufeinander.

Max Kofner tritt gegen den Mann des ersten Spieltags an.

Von Moritz Jonas

Beim Tippspiel treffen dieses Mal zwei Gewinner des ersten Spieltags aufeinander. Max Kofner durfte sich nicht nur über den sportlichen 6:1-Erfolg seiner Walder gegen den ASV Mettmann freuen, zudem er selbst auch ein Tor beisteuerte. Er konnte sich ebenso mit 7:5 im Duell mit Aufderhöhes Florian Heuschkel durchsetzen.

Sein neuer Herausforderer erwischte einen gleichermaßen erfolgreichen Tag. Dersimspor-Mittelfeldspieler Marvin Hüsgen sorgte beim 6:5-Sieg seiner Mannschaft über Genclerbirligi Opladen quasi im Alleingang für das Comeback des ersten Spieltags. Zur Pause hatte seine Mannschaft bereits mit 2:5 im Hintertreffen gelegen. Mit vier Toren und zwei Vorlagen konnte Hüsgen aber für die Wende sorgen. „Ich hatte eine Glückssträhne, da hat alles funktioniert“, kommentiert der Mittelfeldspieler seine außergewöhnliche Leistung.

Vor der Saison wechselte der Solinger zurück in die Heimat, nachdem er zuvor zwei Jahre lang für den VfB Langenfeld aktiv gewesen war. Ausschlaggebend für seinen Wechsel zu Dersim war vor allem Trainer Philipp Waack: „Insgesamt trainiere ich jetzt schon seit vier Jahren unter Phil. Mit ihm hat es menschlich immer sehr gut gepasst, da bin ich mit dem Herzen dabei“, erzählt Hüsgen. Für seinen Coach habe er nach eigenen Angaben sogar Angebote aus der Landesliga sausen lassen.

Generell hätte der Weg des 20-Jährigen schon weiter nach oben führen können. In jüngeren Jahren durfte er bei Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf vorspielen. Der damit einhergehende Aufwand sei für ihn und seine Familie aber nie zu bewältigen gewesen. „Es ist aus heutiger Sicht schon schade, wenn ich an diese Chancen zurückdenke“, hadert Hüsgen. Den Traum, höherklassig zu spielen, habe er dennoch nicht aufgegeben, er sei davon überzeugt, dass noch Potenzial für Größeres in ihm stecke.

Wenn er weiterhin so performt, wird er sicher auf sich aufmerksam machen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich ihm am Sonntag im Derby gegen die Zweitvertretung seines Ex-Vereins: Ditib-Vatanspor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC-Podcast: Tim Nothdurft macht den Modeste
BHC-Podcast: Tim Nothdurft macht den Modeste
BHC-Podcast: Tim Nothdurft macht den Modeste
Rugby: Leon Merten punktet zuverlässig
Rugby: Leon Merten punktet zuverlässig

Kommentare