Handball

HSV ärgert den hohen Favoriten lange

Die Ex-Thüringerin Nele Weyh stand als Kreisläuferin in der Anfangsformation des HSV und erzielte ein Tor.
+
Die Ex-Thüringerin Nele Weyh stand als Kreisläuferin in der Anfangsformation des HSV und erzielte ein Tor.

DHB-Pokal: Im Achtelfinale unterliegt der Zweitligist gegen den Thüringer HC mit 24:29

Von Jürgen König

Handball-Zweitligist HSV Solingen-Gräfrath hat bis zur 50. Minute auf eine Sensation im Pokal-Achtelfinale hoffen dürfen, erst dann setzte sich das deutsche Erstliga-Spitzenteam des Thüringer HC ab und gewann mit 29:24 (14:14). Besonders zu Beginn glänzte der Außenseiter und trieb das internationale Ensemble schon in der 7. Minute bei einer 5:2-Führung in die erste Auszeit. Cassandra Nanfack (6, 1) und Vanessa Brandt (6, 2) trafen für den HSV am besten. „Wir dürfen stolz sein“, sagte Trainerin Kerstin Reckenthäler nach dem Match in der Klingenhalle.

Ausführliche Berichterstattung folgt im Laufe des Sonntags.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
TSV-Frauen eine Runde weiter
TSV-Frauen eine Runde weiter
TSV putzt jetzt richtig
TSV putzt jetzt richtig
TSV putzt jetzt richtig
Samer El Youssef holt sich klaren Junioren-Sieg
Samer El Youssef holt sich klaren Junioren-Sieg
Samer El Youssef holt sich klaren Junioren-Sieg

Kommentare