Handball

Die Spreefüxxe schlagen den HSV 29:27

HV-Torhüterin Natascha Krückemeier.
+
Natascha Krückemeier und der HSV hatten in Berlin das Nachsehen.

2. Liga, Frauen: Den HSV Solingen-Gräfrath erwischt es in Berlin

Am sechsten Spieltag hat es den zuvor fünf Mal siegreichen HSV erwischt: Die Füchse Berlin gewinnen 29:27 (10:11). Nach Luca Tesches Treffer zum 15:15 in der 40. Minute setzten sich die Spreefüxxe ab und gewinnen letztlich ungefährdet. Cassandra Nanfack erzielte zehn Tore.

Ausführliche Berichterstattung folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

In der kritischen Phase läuft alles gegen die Löwen
In der kritischen Phase läuft alles gegen die Löwen
In der kritischen Phase läuft alles gegen die Löwen
Erster Heimpunkt beschließt schwache Hinrunde
Erster Heimpunkt beschließt schwache Hinrunde
Erster Heimpunkt beschließt schwache Hinrunde
Comebacker Keull und Tobolski überzeugen
Comebacker Keull und Tobolski überzeugen
Comebacker Keull und Tobolski überzeugen
Der HSV schlägt auch die starke TG Nürtingen
Der HSV schlägt auch die starke TG Nürtingen
Der HSV schlägt auch die starke TG Nürtingen

Kommentare