Basketball

HSV Sharks wollen sich steigern

Benjamin Heck möchte von seinem Team mehr sehen. Foto: cb
+
Benjamin Heck möchte von seinem Team mehr sehen.

Als glanzlos bezeichnet Benjamin Heck den jüngsten 76:68-Erfolg seiner Oberliga-Basketballer gegen die SG Langenfeld.

Der Coach erwartet daher am Mittwoch (20.30 Uhr, Kannenhof) im Nachholspiel des HSV Solingen-Gräfrath gegen die Südwest Baskets Wuppertal II nicht nur einen Sieg, sondern auch eine spielerische Steigerung. „Gegen Essen und Langenfeld sind wir mit einem blauen Auge davongekommen“, sagt Trainer Heck. „Ich hoffe, dass man die Warnschüsse verstanden hat.“

Eine Verbesserung ist zwingend nötig, wenn sich die Sharks noch für die Aufstiegsrunde qualifizieren möchten. Dafür muss die Truppe sich mindestens auf den dritten Platz verbessern. Um das zu schaffen, sind Erfolgserlebnisse gegen die Spitzenteams aus Hilden, Mettmann und Königshardt Pflicht. Am Samstag, darauf folgenden Mittwoch und Freitag finden die Duelle dicht hintereinander statt. Die Hinspiele gingen jeweils verloren. -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Starker OTV II knockt den konsternierten HSV aus
Starker OTV II knockt den konsternierten HSV aus
Starker OTV II knockt den konsternierten HSV aus
Kampl vermisst Respekt für RB-Leistung
Kampl vermisst Respekt für RB-Leistung
Kampl vermisst Respekt für RB-Leistung
BHK nominiert für Pokal
BHK nominiert für Pokal
Pantke ist Vizemeisterin
Pantke ist Vizemeisterin
Pantke ist Vizemeisterin

Kommentare