Basketball

HSV profitiert vom Gocher Rückzug

Die Sharks wollen Spitzenreiter bleiben.

Der TV Goch hat sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der Oberliga-Abstiegsrunde abgemeldet. Das spielt den Basketballern des HSV Solingen-Gräfrath in die Karten. Das jüngst verlorene Duell gegen die Gocher fällt aus der Wertung, und das Team von Trainer Benjamin Heck landet mindestens auf dem zweiten Platz – selbst wenn es die drei noch ausstehenden Begegnungen verlieren sollte. Am liebsten würden die Sharks freilich Spitzenreiter bleiben. Mit einem Sieg über die BG Kamp-Lintfort II könnte die Mannschaft am Samstagabend (20 Uhr, Kannenhof) diesem Ziel ein Stück näher kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Elfer-DM: Innovation verspricht Spannung
Elfer-DM: Innovation verspricht Spannung
Elfer-DM: Innovation verspricht Spannung
DV gegen 03: Showdown, Spitzenspiel und Derby
DV gegen 03: Showdown, Spitzenspiel und Derby
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen

Kommentare