Handball

HSV-B-Mädchen spielen um den Titel

Simone Seiffarth/HSV
+
Zuletzt holten die HSV-B-Mädchen den Turniersieg beim Flames-Cup in Bensheim.

Weibliche Jugend, Bundes- und Regionalliga.

Von Lutz Clauberg

Die A-Mädchen des Bergischen HC haben sich für die Bundesliga (Start am 1. Oktober; Berichterstattung folgt) qualifiziert und spielen mit dem identischen Kader auch in der Mini-Regionalliga mit nur acht Teams. Neuzugang Florentine Bauer ist in Abwehr und Angriff ein wichtiger Faktor, auch Julia Barth (ebenfalls zuletzt HSV) hat sich laut Trainerin Assina Müller bereits etabliert.

Kader: Sophia Karsch, Lena Lindemann; Kim Bassalay, Nora Becker, Florentine Bauer, Anastasia Karsch, Julia Barth, Lucy Krahwinkel, Jovana Ilic, Mia Schriever, Leni Seibert sowie aus der B-Jugend Berenike Pauls, Noa Boddenberg, Keira Otten, Florine Emgen und Ela Goekkaya

Auftakt: Am Samstag (14.30 Uhr) beim HC Gelpe-Strombach.

Das neue Trainergespann der HSV-A-Mädchen bilden Gary Hines und Melina Fabisch. „Wir müssen uns in den ersten Spielen noch finden“, sagt Zweitliga-Spielerin Fabisch, die dennoch guter Dinge ist.

Kader: Fabienne Manthey, Charlotte Wahlen; Michelle Schatton, Denise Manthey, Lynn Metozzi, Lana Willich, Maja Emmerlich, Luca Schlösser, Katie Ohliger, Emily Kramer, Jana Begu, Nina Jüntgen, Lisa Puschmann

Auftakt: Am 18. September gegen St. Tönis II

Eine bombenstarke Truppe hat Alexander Braun beisammen. Die B-Mädchen des HSV Solingen-Gräfrath peilen nicht von ungefähr Platz eins oder zwei an. Lilia Wittenbruch und Franziska Thomas sollen auch in der Frauen-Oberliga beim HSV II mitwirken. Clara Leenen und Lina Seiffarth haben bereits Aktien im Zweitliga-Team. Hauptkonkurrent ist für Braun St. Tönis. In der Vorbereitung legte der HSV hervorragende Ergebnisse hin.

Kader: Lena Zakszewski, Dela Schmidt; Greta Achilles, Lana Grund, Franziska Thomas, Lilia Wittenbruch, Juli Kupfer, Clara Leenen, Anna Henke, Maria Zakszewski, Lina Seiffarth, Ella Kuhlbach, Maja Nilson und Lykka Gurris sowie ambitionierte C-Jugendliche

Auftakt: Am Samstag (15.30 Uhr, Kannenhof) gegen die HSG Marienheide

Der BHC möchte mit den B-Mädchen die direkte Regionalliga-Qualifikation (mindestens Platz 4) unter Dach und Fach bringen, sagt Coach Alessio Lesch. Weitere Ziele sind „Weiterentwicklung und Integration der Spielerinnen in den A-Jugend-Bundesliga-Kader“.

Kader: Hanna Clever, Leyna Knufinke, Lena Lindemann; Berenike Pauls, Noa Boddenberg, Romy Seibert, Keira Otten, Alexia Karsch, Katharina Ludwig, Maja Schröder, Katharina Themann, Elaine Meusch, Juline Reinhardt, Luisa Peuker, Florine Emgen, Emma Späth, Ela Goekkaya

Auftakt: Am Sonntag (11 Uhr) beim TSV Bayer Leverkusen.

Der Jahrgang 2007 des HSV wurde 2022 Westdeutscher Meister und schickt nun in der C-Mädchen-Regionalliga eine komplette 2008er-Mannschaft mit sechs Auswahlspielerinnen und drei Neuzugängen ins Rennen. „Mit einer soliden Vorbereitung im Rücken und einem starken Spirit ist die Vorfreude groß“, sagt Coach Christian Schampera, der von Holger Dienst und Nele Weyh unterstützt wird. Der HSV möchte – bewusst vorsichtig formuliert – im oberen Tabellendrittel landen.

Kader: Leni Wissmann, Kamila Bakhshiyeva; Celina Meißner, Leni Holz, Lisa Blum, Lilly Krings, Leni Mutz, Leni Dienst, Nika Schlösser, Svea Mutz, Eloise Motta, Victoria Napierala, Mila Zimmermann, Fiona Begu, Johanna Fuchs, Lykka Gurris

Auftakt: Am 18. September bei der HSG Marienheide

Während der HSV die Regionaliga-Qualifikation souverän als Erster stemmte, kam der BHC als Vierter ins Ziel. Zum Kader liegen keine Informationen vor.

Auftakt: Am Sonntag um 11 Uhr in Leverkusen

Jugend-Oberliga

Neben den zahlreichen Regionalligisten gehen sechs Solinger Jugendteams in den Oberligen an den Start.

Bei den Mädchen sind das der HSV B II und C II sowie der WMTV A. Bei den Jungen haben sich folgende Mannschaften qualifiziert: Bergischer HC B II und C II sowie der TSV Aufderhöhe mit der C-Jugend.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare