Handball

HSV-Handballerinnen haben langen Atem

Trainerin Kerstin Reckenthäler freute sich über einen souveränen Auftaktsieg.
+
Trainerin Kerstin Reckenthäler freute sich über den hart umkämpften Auftaktsieg.

2. Liga: Auch ohne Vanessa Brandt und Pia Adams gewinnen die Gräfratherinnen 30:26 (12:13).

Der Zweitliga-Saisonstart des HSV Solingen-Gräfrath gegen den TSV Nord Harrislee war teilweise holprig, aber erfolgreich. In der kampfbetonten Partie kam Kerstin Reckenthälers personell gehandicaptes Team nach einem 5:0-Lauf zwischen der 49. und 54. Minute eindrucksvoll zurück. Die sieben Mal erfolgreiche Lara Karathanassis bot eine bockstarke Leistung auf allen Rückraumpositionen und war auch in der Abwehr eine Bank.

Ausführliche Berichterstattung folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare