Kommentar von Thomas Rademacher

HSV-Absage fragwürdig

thomas.rademacher@solinger-tageblatt.de
+
thomas.rademacher@solinger-tageblatt.de

Eine Absage ist nicht mehr zeitgemäß, meint Thomas Rademacher.

Es ist bitter, wenn bei Frauen-Zweitligist Werder Bremen eine Handballerin positiv auf das Coronavirus getestet wird. Dass diese in Quarantäne geht, ist klar. Doch muss deshalb das Spiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath abgesagt werden? Dasselbe passierte auch in der 1. Liga beim VfL Oldenburg – dort waren drei Spielerinnen betroffen. Bei deren Gegner Buxtehuder SV sorgte die Absage für Irritation. Kann Oldenburg nicht ohne die drei Spielerinnen antreten? Das darf sich auch der HSV mit Blick auf Bremen fragen. Der Großteil dürfte geimpft sein. Wer das nicht ist, kann im Zweifel nicht spielen. Eine Absage ist nicht mehr zeitgemäß.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bergischer HC ist offensiv völlig neben der Spur
Bergischer HC ist offensiv völlig neben der Spur
Bergischer HC ist offensiv völlig neben der Spur
Drei Fragen an Mandy Reinarz, HSV-Handballerin
Drei Fragen an Mandy Reinarz, HSV-Handballerin
Drei Fragen an Mandy Reinarz, HSV-Handballerin
Knapper geht´s nicht
Knapper geht´s nicht
Knapper geht´s nicht
„Oheio“ war Flügelflitzer und Lateinamerika-Experte
„Oheio“ war Flügelflitzer und Lateinamerika-Experte
„Oheio“ war Flügelflitzer und Lateinamerika-Experte

Kommentare