Nachruf

Heinz Duda: Der Ringersport trauert um einen Großen

Duda starb kürzlich im Alter von 78 Jahren

Es gibt wahrlich nicht viele Sportarten unter dem Dach des Solinger Sportbundes, die über etliche Jahre hinweg von einem Menschen maßgeblich geprägt werden. Beim Ringen war dies so in Person von Heinz Duda – er starb kürzlich im Alter von 78 Jahren.

Bereits als Fünfjähriger hatte sich Duda seiner Sportart verschrieben, später gab er sein Wissen an viele Athleten weiter. Beim SSC 95/98 wurde er mit ihnen heimisch, die Heimkämpfe in der Grundschule Stübchen waren geradezu legendär. Dies bezog sich natürlich auf die Leistungen, aber ebenso stimmte der Rahmen mit tollem Büfett.

Auch im Ringerverband NRW machte er sich unter anderem für Nachwuchsarbeit und Integration einen Namen. „Er ist uns allen als Idealist bekannt“, heißt es in der Würdigung. Heinz Duda, beruflich als Maler und Lackierer selbstständig, hielt seinem Verein stets die Treue, Angebote höherklassiger Vereine lehnte er ab. Den Niedergang des Ringens – eine Wettkampfgemeinschaft mit Gerresheim wurde gegründet – konnte Duda nicht aufhalten. „Ohne Heinz wäre der SSC viel früher zugrunde gegangen, denn er hat das Ringen und den Verein gelebt“, sagt Sedat Akman, ehemaliger Solinger Ringer. jg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

DM-Premiere mit Bravour
DM-Premiere mit Bravour
DM-Premiere mit Bravour
Fechter starten international
Fechter starten international
Kremsers ordentliches Rennen reicht nicht zum DM-Ticket
Kremsers ordentliches Rennen reicht nicht zum DM-Ticket
Kremsers ordentliches Rennen reicht nicht zum DM-Ticket
Das Abenteuer Niederrheinliga beginnt
Das Abenteuer Niederrheinliga beginnt
Das Abenteuer Niederrheinliga beginnt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare