Motorsport

Hanses greift nun in Zandvoort voll an

Zuletzt war er wahrlich nicht vom Glück verfolgt.

In der ADAC-GT4-Germany-Serie peilte Rennfahrer Julian Hanses mit seinem Teamkollegen der „CV Performance Group“ auf dem Red-Bull-Ring in Österreich im zweiten Lauf einen Podestplatz an, lag lange als Zweiter und Dritter voll auf Kurs, ehe seinem Mercedes-AMG GT4 der Keilriemen von auf der Strecke herumfliegenden Carbonteilen durchtrennt wurde. So kam nur der vierte Rang vom Lauf des Vortags in die Wertung. Mit entsprechender Wut im Bauch geht´s für den Hildener Motorsportler am kommenden Wochenende auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort weiter. „Da greifen wir wieder voll an“, sagt Hanses. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Icetigers: Vom bunten Haufen zum coolen Aufsteiger
Icetigers: Vom bunten Haufen zum coolen Aufsteiger
Icetigers: Vom bunten Haufen zum coolen Aufsteiger
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Saison endet mit Kuriosum
Saison endet mit Kuriosum
Aus für Lucy Jörgens
Aus für Lucy Jörgens

Kommentare