Handball

Handballer wollen kein Hotspot sein

Der Trainingsbetrieb in den Solinger Sporthallen steht vor der Wiedereröffnung.

Davon nichts wissen wollen die Handballer des TSV Aufderhöhe. „Wir gehen nicht in die Sporthallen“, sagt Abteilungsleiter Lutz Ickler. „Wir nutzen mit der kompletten Abteilung das Gelände des ehemaligen Aufderhöher Freibades.“ Ickler möchte Risiken ausschließen und verhindern, dass der TSV „eines Tages als Corona-Hotspot“ gilt. lc

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Marco Cirillo leitet Wende ein
Marco Cirillo leitet Wende ein
Marco Cirillo leitet Wende ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare