Kurzinterview

Handball-WM in Köln ist in bester Erinnerung

+
Max Ramota

Zehn Fragen an Max Ramota.

Im Jahr 2000 stieg er mit der SG Solingen in die 1. Bundesliga auf, drei Jahre später wurde er Deutscher Meister im Trikot des TBV Lemgo: Handball bestimmt das Leben von Max Ramota nach vielen Aktivitäten, auch als Trainer, bis zum heutigen Tag. Als Sportlicher Leiter der Frauen des Bergischen HC soll es ganz nach oben gehen, den Nachwuchs fördert er mit seinem Projekt „Max-Camp“.

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Max Ramota: Tatsächlich habe ich angefangen, wieder mehr Sport zu treiben und mich in der Natur aufzuhalten. Es hat mich persönlich stark entschleunigt, und ich bin bewusst entspannter geworden.

2. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Ramota: Ich freue mich auf einige schöne Abende in Restaurants und, mit Freunden gemeinsam zu kochen oder auf einen Besuch im Kino.

3. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Ramota: Mit dem Auto definitiv ohne!

4. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Ramota: Geht Malle gemütlich? So langsam eher gemütlich.

5. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Ramota: Salat und reichlich frische Dinge. Gerne von allem genug.

6. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Ramota: Alles, was entspannt oder motiviert.

7. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna beziehungsweise einen Kaffee trinken gehen?

Ramota: Natürlich mit Christian Ramota. Immer wieder lustig. . .

8. Was war das mitreißendste Sportereignis für Dich?

Ramota: Viele Ereignisse waren besonders, aber die Weltmeisterschaft in Köln war besonders mitreißend.

9. Kino: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Ramota: Komödie.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Ramota: Nette Gespräche und gut gelaunte Menschen um mich herum. Mit einem Lächeln darf der Abend gerne enden. jg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare