Handball

„Oheios“ müssen passen

+

Am 24. Oktober vor 55 Jahren war der große Tag der „Oheios“.

Durch das 15:14 nach Verlängerung gegen Grün-Weiß Dankersen holte der BSV 98 die Deutsche Feldhandball-Meisterschaft nach Solingen. 35 000 Menschen sahen die Partie im Wuppertaler Zoo-Stadion. „Eigentlich hätten wir uns in der Gaststätte Al B’Andy getroffen“, berichtet Ernie Meyer. „Wegen der Corona-Probleme haben wir das aber sein lassen.“ Mit „uns“ meint er die sechs noch lebenden Meisterspieler, außerdem Personen aus dem unmittelbaren Umfeld. Auf dem Foto, hinten von links: Ernie Meyer, „Büb“ Kreitzberg, Kapitän Helmut Ballmann (†), Lajos Keller, Trainer Gerd Enders (†), Heinz Struff (†), Dieter Haag; vorne: Siegfried Korsawe (†), Manfred Krysiak (†), Dieter Ohoven, Armin Wieber (†), Norbert Bennertz. lc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Paladins-Start steht auf dem Prüfstand
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Herren des TC Ohligs wollen als Spitzenreiter in die lange Pause
Herren des TC Ohligs wollen als Spitzenreiter in die lange Pause
Herren des TC Ohligs wollen als Spitzenreiter in die lange Pause

Kommentare