Handball-Landesliga

OTV hat gegen den TSV II den längeren Atem

Christian Pfeil überwindet Robin Wiebusch und freute sich am Ende über zwei Derby-Punkte. Links im Bild: Florian Hadamek. Foto: Andreas Horn
+
Christian Pfeil überwindet Robin Wiebusch und freute sich am Ende über zwei Derby-Punkte. Links im Bild: Florian Hadamek.

Auch WMTV und BHC III spielten. Die Partien aus der Handball-Landesliga im Überblick.

Von Lutz Clauberg

TSV Aufderhöhe II - Ohligser TV 28:29 (14:12). Vielleicht, mutmaßte der ehemalige Ohligser- und aktuelle Aufderhöher Trainer Andreas Brüser, verspielten die Gastgeber kurz vor der Pause den Sieg: Statt 15:11 hieß es nämlich – per Strafwurf erzielt – nur noch 14:12 für den TSV, der im ersten Abschnitt einen guten Eindruck hinterließ. Torwart Robin Wiebusch hielt famos, die Abwehr passte auf, vorne lief einiges über Alexander Jentzsch und Kreisläufer Maurice Haarmann.

Das Blatt wendete sich, als Ohligs besser deckte, Jentzsch prima in den Griff bekam und seine konditionellen Vorteile ausspielte – trotz immer noch zu viel Hektik. Im Angriff war es der robuste Niklas Weghaus, der von der Aufderhöher Abwehr nicht mehr kontrolliert werden konnte. Trainer Leszek Hoft: „Gegen einen solch starken Gegner, der sich am Ende sicher im oberen Drittel befinden wird, haben wir eine starke mannschaftlich geschlossene Leistung gezeigt.“

Brüser gab sich als fairer Verlierer: „Es hat sich auch gezeigt, dass wir keine richtige Vorbereitung hatten.“ Außerdem vermisste er den erkrankten Distanzschützen Ruben Heinrichsdorff. Warum er den aus dem Oberliga-Team nominierten Cedric Ickler nicht hat spielen lassen? „Das war im Nachhinein wohl ein Fehler. Ich dachte, die anderen würden es reißen.“

Tore: TSV: Jentzsch (7), Sorgnit (5), Heinz (5, 4), Schmitz (3), Heyde, Ohliger, Haarmann (alle 2), Stock und Hadamek
OTV: Weghaus (8), Pfeil (5), Fagin, Junker (beide 4), Seher (4, 3), Köstler-Bals und Stibbe (je 2)

Mettmann-Sport II - Bergischer HC III 27:36 (17:18). Auch auswärts benötigte Max Klemms Truppe mit vier Spielern des Jahrgangs 2002 angetretene Truppe reichlich Anlaufzeit – um im zweiten Abschnitt mit starker Abwehr und dem wieder top haltenden Max Schweter einen neuerlichen Kantersieg einzufahren. „Der Rückraum mit Debütant Felix Leiverkuß, Jannik Esser und Jonathan Manger hat mir sehr gut gefallen“, meinte Klemm.

BHC-Tore: Esser (10), Leiverkuß (7, 1), T. Berger (5), Kusenberg, Hentschke, Wiets (alle 3), Grefrath, Manger (beide 2) und Klaar

WMTV – Panther 3 28:24 (16:14). Auch ohne den am Knie verletzten Peter Kolb fanden die Solinger immer die richtigen Antworten – auch wenn es mal brenzlig wurde. Trainer Marc Riehmer lobte die starke Abwehr mit Keeper Dennis Becher.

WMTV-Tore: Hoffmann (8, 4), Monheimius (6), Hammacher (4), Schwarz (3), Zimmermann, Schönfeld (je 2), Balint (2, 1) und Lemmer

2. Handball-Bundesliga: HSV Solingen-Gräfrath macht kurzen Prozess mit Wuppertal
Handball-Verbandsliga: Solinger TB legt mit 5:0-Lauf nach und gewinnt noch

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dersimspor gibt sich keine Blöße
Dersimspor gibt sich keine Blöße
Dersimspor gibt sich keine Blöße
4:3 – VfB verarbeitet die Nackenschläge
4:3 – VfB verarbeitet die Nackenschläge
4:3 – VfB verarbeitet die Nackenschläge
Jakob Stange sorgt für das Glanzlicht
Jakob Stange sorgt für das Glanzlicht
Jakob Stange sorgt für das Glanzlicht
Dersimspor erhebt Vorwürfe gegen TSV
Dersimspor erhebt Vorwürfe gegen TSV

Kommentare