Handball, 2. Bundesliga

Der HSV jubelt - und Göppingen patzt

Cassandra Nanfack.
+
Cassandra Nanfack überragte beim HSV-Auswärtssieg.

2. Bundesliga, Frauen: Tabellenführer HSV Solingen-Gräfrath schlägt TSV Nord-Harrislee 33:30

Was für eine Samstagabend in der 2. Frauenhandball-Bundesliga! Der HSV Solingen-Gräfrath verteidigte Platz 1 durch das 33:30 (13:9) beim TSV Nord Harrislee, während der Tabellendritte Frisch Auf Göppingen ziemlich überraschend mit 34:35 gegen die Kurpfalz Bären den Kürzeren zog. Auch der mit dem HSV punktgleiche VfL Waiblingen tat sich beim 24:22-Erfolg in Wuppertal äußerst schwer. „Das war definitiv ein ganz hartes Stück Arbeit“, sagte HSV-Trainerin Kerstin Reckenthäler. Eine überragende Leistung im hohen Norden bot die neun Mal erfolgreiche Cassandra Nanfack. Vanessa Brandt (8) hatte zwar Fehlwürfe, übernahm aber jede Menge Verantwortung. Vor der Pause glänzte Torhüterin Natascha Krückemeier. Am kommenden Samstag hat der HSV Göppingen in der Klingenhalle zu Gast.

Ausführliche Berichterstattung folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Kramer ein Kandidat für den „Felix“
Kramer ein Kandidat für den „Felix“
Kramer ein Kandidat für den „Felix“
DM hat begonnen
DM hat begonnen
DM hat begonnen
Der BHC 2 steht sich selbst im Weg
Der BHC 2 steht sich selbst im Weg
Der BHC 2 steht sich selbst im Weg

Kommentare