Fußball

Haitz hört jetzt auf Rütjes statt Heynckes

Prominenter Neuzugang an der Höher Heide: Tobias Haitz. Foto: TSV
+
Prominenter Neuzugang an der Höher Heide: Tobias Haitz.

TSV-Fußballer holen Ex-Profi.

Von Timo Lemmer

Fußball-Bezirksligist TSV Solingen sorgt für Staunen in der Amateur-Szene: Mit Tobias Haitz schließt sich dem Siebtligisten ein Ex-Profi an. „Der Sport soll Spaß machen“, sagt Haitz, den nach einigen Verletzungen letztlich eine schwerwiegende Hüftverletzung zum frühen Beenden der Profi-Laufbahn gezwungen hatte. 2018 war das in Diensten der Sportfreunde Lotte, zuvor hatte der gebürtige Stolberger nach seiner Ausbildung in Leverkusen sowie U19-Länderspielen in den Niederlanden Profi-Luft geschnuppert.

Heute ist er mit dem Karriereende im Reinen, hat sich beruflich etabliert – und ist vor kurzem ins Solinger Umland gezogen. Und da Haitz nach zwei Jahren Pause bereits wieder auf Amateurebene gekickt hat, die weite Fahrt in die Heimat aber mühsam ist, nutzte der TSV seine Chance. Der Job, den Haitz ausübt, spielt beim Wechsel eine gewichtige Rolle: Zum einen wird sich der unabhängige Finanzberater beim TSV im Sponsoring einbringen. Vor allem aber kam der Kontakt zum 28-Jährigen überhaupt erst durch Spieler Florian Heuschkel zustande, der im selben Bereich tätig ist. Der sagte – halb aus Flachs –, Haitz solle doch mal mittrainieren. Gesagt, getan. „Und dann ist der TSV einfach hartnäckig drangeblieben“, erklärt er.

Die aktuelle Saison lasse sich wegen Corona schwer prognostizieren. Er hoffe einfach, möglichst bald mit seinen neuen Mitspielern auf das Feld zu können. Die Mischung beim TSV gefällt ihm. Auf und neben dem Platz. Dazu die Ambitionen des Vereins. In der Hoffnung, dass die kommende Spielzeit normal ablaufen kann, sagt Haitz: „Ich habe die Qualität des Teams ja gesehen. Da sollte man schon nach oben schauen.“ Der Ex-Profi will als Innenverteidiger, gerne auch als Sechser oder im Notfall über Außen, leistungstechnisch und mental vorangehen – Leader war Haitz immer, füllte meistens die Rolle als Kapitän oder Co-Kapitän aus.

Ballack und Vidal als Teamkollegen

Als 18-Jähriger trainierte er in Leverkusen unter Jupp Heynckes mit Stars wie Michael Ballack, Sami Hyypiä oder Arturo Vidal. Hellauf begeistert ist von all dem der Sportliche Leiter des TSV. Yorik Heiber, Mitarbeiter bei Bayer 04, weiß noch genau: In der Spielzeit 2012/13 lief Haitz letztmals vor seinem Wechsel nach Nijmegen für Bayer 2 in der Regionalliga West auf. Heiber: „Beim 3:0 gegen Schalke 2 hat Tobi ein Tor erzielt, die beiden anderen Arkadiusz Milik.“ Auch Haitz ist dies im Gedächtnis geblieben: „Das war meine Eintrittskarte in den Profifußball.“ Die holländischen Scouts beobachteten den Innenverteidiger, der mit seinen 1,88 Metern abermals nach einem Standard getroffen hatte, just an diesem Tag – und meldeten sich prompt. Ex-Kollege Milik spielt nunmehr beim SSC Neapel. Haitz ab sofort an der Höher Heide. Darauf freut er sich: „Die Jungs sind super!“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Akribische Ex-Fußballer setzen mit Tennis-Turnier ihren nächsten Meilenstein
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Solinger wollen Wald 03 mit dem GSV ärgern
Solinger wollen Wald 03 mit dem GSV ärgern

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare