Handball

Haan ist im „Bunker“ favorisiert

Derby in der Landesliga.

Reichlich Heimspiele stehen am Wochenende in den höheren Amateurligen auf dem Programm. In der Männer-Regionalliga hat der Bergische HC II spielfrei, der HSV Solingen-Gräfrath/Donezk gastiert beim MTV Dinslaken. Die Partie des Landesligisten WMTV gegen Vohwinkel wurde auf kommenden Dienstag (20.15 Uhr, Vogelsang) verlegt.

Männer, Oberliga: TSV Aufderhöhe - Unitas Haan (Sa., 18.30 Uhr, Siebels). Während der formschwache TSV beim starken Aufsteiger TuS Lintorf Federn ließ, setzte sich das noch einmal verstärkte Spitzenteam Haan im Duell zweier sehr ambitionierter Truppen mit 31:25 gegen Adler Königshof durch. „Es geht nicht um Sieg oder Niederlage. Wir müssen uns in erster Linie Gedanken machen über unsere eigene Leistung“, sagt TSV-Trainer Heino Kirchhoff.

Verbandsliga: TSV II - DJK VfR Mülheim Saarn (Sa., 16 Uhr, Siebels). Der Aufsteiger aus Gruppe 2 hat den Aufsteiger aus Gruppe 4 zu Gast. „Die können nicht schlecht sein“, weist Trainer Andreas Brüser auf 52 Zähler der in Runde 1 spielfreien Mülheimer in der Spielzeit 2021/22 hin. „Wir wollen den Schwung mitnehmen und gewinnen.“ Florian Hadamek und Christian Majeres sind wieder an Bord. Niklas Ohliger macht Urlaub.

Solinger TB - ETB SW Essen (Sa., 19.30 Uhr, ADS). „Die Zeichen stehen auf Sieg“, versprüht Coach Robert Heinrichs großen Optimismus. Jan Eller hilft als zweiter Mann im Tor aus, der Kader ist ansonsten auch nahezu komplett gegen den Abstiegskandidaten.

Landesliga: Bergischer HC III - Ohligser TV (So., 17.30 Uhr, Klingenhalle). Max Klemm (BHC) und David Horscht haben eine gemeinsame Trainer-Vergangenheit beim Haaner TV und treten jetzt zum ersten Mal gegeneinander an. Klemm sieht den OTV als Favorit: „Wir wollen mit einer starken Abwehr und besserer Angriffsleistung gegen den Aufstiegsaspiranten vielleicht zwei Überraschungspunkte holen.“ Horscht fordert mehr Konsequenz in den Abschlüssen und möchte auf keinen Fall erneut fahrlässig Punkte liegen lassen.

Frauen, Oberliga: HSV Solingen-Gräfrath II - HSG Hiesfeld/Aldenrade (So., 14 Uhr, Kannenhof). Auf wen Trainerin Inga Lehnhoff zurückgreifen kann, entscheidet sich grundsätzlich kurzfristig. Zur Auswahl stehen neben den eigenen Kräften auch einige Zweitliga- und Jugendspielerinnen. -lc-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCM: Mit Herzblut zur Nummer eins
FCM: Mit Herzblut zur Nummer eins
FCM: Mit Herzblut zur Nummer eins
Zwölf Treffer an der Ritterstraße
Zwölf Treffer an der Ritterstraße
Zwölf Treffer an der Ritterstraße
Professor rät von Tätowierungen ab
Professor rät von Tätowierungen ab
Professor rät von Tätowierungen ab
Junioren-WM: Als auch das Bergische Weltmeister war
Junioren-WM: Als auch das Bergische Weltmeister war
Junioren-WM: Als auch das Bergische Weltmeister war

Kommentare