Leichtathletik

Nur der „gute Geist“ fehlt beim Nikolauslauf

Organisatorin Marlies Winterhagen und Bürgermeister Carsten Voigt schickten die Läufer mit „Nikolaus“ Ingo Mohr auf die Strecke. Foto: Andreas Horn
+
Organisatorin Marlies Winterhagen und Bürgermeister Carsten Voigt schickten die Läufer mit „Nikolaus“ Ingo Mohr auf die Strecke.

Fast 200 Läufer starten am Parkplatz Glüder zur 39. Auflage des Nikolauslaufs rund um die Sengbachtalsperre.

Von Daniel Bernards

Vieles war beim Nikolaus-Freundschaftslauf, den der Lauf- und Walkingtreff des Solinger Leichtathletik-Clubs nun schon zum 39. Mal ausrichtete, wie immer. Zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus dem bergischen und Solinger Umfeld machten sich mit großer Freude daran, knapp zehn Kilometer gemeinschaftlich und ohne Wettkampfcharakter um die Sengbachtalsperre zu laufen.

Auf die Reise geschickt wurden sie vom Nikolaus persönlich in Gestalt von Ingo Mohr. Dieser nahm die Teilnehmer in der Nähe des Tierheims auch wieder in Empfang und verteilte die ebenfalls fest zur Veranstaltung gehörenden Weckmänner. Nur eines war dieses Jahr anders: Ausgerechnet Lauftreff-Gründerin Ina Wester, in all den Jahren „guter Geist“ des beliebten Laufes in der Adventszeit, fehlte nach einer Hüftoperation.

Reinerlös geht an die „Kette der helfenden Hände“

So hatte Marlies Winterhagen, die zusammen mit Ina Wester den Lauftreff mit Stammsitz in der Ohligser Heide leitet, noch ein Stückchen mehr Arbeit und Aufgaben zu stemmen, unterstützt mit einem kleinen, aber bewährten Team. Doch erneut sollten sich die Mühen lohnen: Knapp 200 Starter, darunter viele Walker, brachten nicht nur die landschaftlich sehr ansprechende Strecke hinter sich, sondern auch Geld für die ST-Aktion „Kette der helfenden Hände“, der der Reinerlös gespendet wird. „Wir sind sehr zufrieden. Das war rundherum eine schöne Veranstaltung, auch wenn Ina fehlte.“ 2016 beim 40. Geburtstag der Veranstaltung soll und will die Solinger Lauf-Ikone dann aber auf jeden Fall wieder dabei sein.

SOLINGER LC

LAUFTREFF Das ganze Jahr über trifft sich der SLC-Lauf- und Walkingtreff zur sportlichen Betätigung in der Ohligser Heide. Derzeit, während der Wintersaison, wird das Lauf-Training am Mittwoch auf 16 Uhr vorgezogen. Im März beginnt beim Lauftreff dann die Sommerzeit – mit Treffpunkt 17.45 Uhr am Parkplatz Engelsberger Hof. Zu dem Zeitpunkt soll auch wieder eine neue Anfängergruppe einsteigen inklusive Gymnastik und Ernährungsberatung.

Erst seit Mai läuft Asim Can im und für den Solinger Lauftreff. Nun trat er das erste Mal beim Freundschaftslauf an und freute sich auf die Belohnung hinterher: „Heute Mittag kann ich mal einen Adventsbraten essen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.“ Überhaupt habe er, Thema Gewicht, dem Laufen Einiges zu verdanken: „Seitdem ich dabei bin, konnte ich 15 Kilogramm abnehmen. Das macht einfach Spaß.“ Weitere Großtaten seien nicht ausgeschlossen: „Wer bei den Bergen hier um die Talsperre kommt, kann auch 20 Kilometer in Köln laufen“, ist sich der Solinger, der beruflich in der Domstadt tätig ist und dort ebenfalls viel und gerne läuft, sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Leszek Hofts letztes Spiel mit dem OTV
Leszek Hofts letztes Spiel mit dem OTV
WMTV überzeugt
WMTV überzeugt

Kommentare