Fußball

Gräfrather Mädchen starten am Sonntag in ihr großes Abenteuer

Die U17-Mädchen des BV Gräfrath sind nach langer Zeit das erste weibliche Team in Solingen, das in der Niederrheinliga antritt.
+
Die U17-Mädchen des BV Gräfrath sind nach langer Zeit das erste weibliche Team in Solingen, das in der Niederrheinliga antritt.

B-Juniorinnen beginnen die Saison in der Niederrheinliga.

Von Timo Lemmer

Wenn am Sonntag um 11 Uhr der erste Anpfiff ertönt, ist das für Andreas Schneider und seine U17-Mädchen einerseits das Ende einer Reise. Denn mit genau diesen Jahrgängen (2004 und 2005) hatte der BV Gräfrath 2015 sein Projekt Mädchenfußball gestartet. Dass sich diese Elf nun auf Anhieb für die Niederrheinliga qualifizieren konnte, macht Schneider stolz. „Wir haben viele Eigengewächse im Kader, die bei uns ihr allererstes Fußballtraining absolviert haben“, sagt der Trainer. „Dazu kommen inzwischen Zugänge von talentierten Spielerinnen der vergangenen Jahre aus Wuppertal und Remscheid.“

Andererseits ist das erste Spiel in der höchsten Verbandsspielklasse auch nur der Beginn eines neuen Abenteuers. Denn Schneider und seine Spielerinnen wollen mehr, als nur mal reinschnuppern. Die Entwicklung auf höherem Niveau steht im Fokus: „Gerade wenn man um jedes Tor, um jeden Punkt und um jeden Sieg kämpfen und dafür auch regelmäßig bis an die Grenzen gehen muss, ist das Erreichen der nächsten Entwicklungsstufe möglich.“

In ihrer Zehner-Gruppe – es gibt noch eine Parallel-Staffel mit neun Teams – müsste der BVG unter die besten Vier kommen, um die Liga direkt zu halten. „Aber auch vor einer Qualifikation nächsten Sommer hätten wir keine Scheu.“ Die nachfolgenden Jahrgänge seien stark genug, um den BVG nachhaltig in der U17-Niederrheinliga zu etablieren.

Die Gräfratherinnen sind die erste weibliche Solinger U17, die es nach langer Zeit mal wieder auf Verbandsebene geschafft hat. Schneider registriert seit dem Ende der Trainingsbeschränkungen wieder große Lust auf Fußball: „Wir haben in allen Jahrgängen starken Zulauf. So auch bei den B-Juniorinnen. Aktuell haben wir 27 spielberechtigte Mädchen in dieser Altersklasse.“

Los geht es am Sonntag mit einem Heimspiel, DJK BW Mintard ist am Flockertsholz zu Gast. Weitere Heimspiele bis zum Jahreswechsel: 29. November gegen den FC Tannenhof, 13. Dezember gegen Tuspo Richrath – Anpfiff ist jeweils um 11 Uhr.

Zum BVG-Kader gehören folgende Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005: Julyn Eymann, Stefany Stefanova (beide Torhüterinnen); Ida Achilles, Anna Fetzer, Milla Pieper, Michelle Schade, Sarah Knuhr, Luna Amiti (jeweils Abwehr); Isabel Schmidt, Lena Rupp, Alexandra Schwarzwald, Liana Jirova, Emma Schneider, Tinka Likus (jeweils Mittelfeld); Anna Dehnke, Carla Droppmann, Ronja Domkowski, Malina Dörner (jeweils Angriff); sowie im erweiterten Kader: Alina Gießelmann, Simona Di Michele, Yoela Ludwig, Dafni Karanikola, Zoé Zensen, Emilia Kowalczyk und Sophie Krämer. Die Co-Trainer von Schneider sind Lukas Manhold und Günter Schmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare