Fußball

Gräfrath, Post SV und TSV 2 beweisen großen Torhunger

Sechs Punkte nach drei Spieltagen: Die Post ist unter Rocco Deriko (l.) und Maurice Ströker auf einem guten Weg. Foto: Andreas Horn
+
Sechs Punkte nach drei Spieltagen: Die Post ist unter Rocco Deriko (l.) und Maurice Ströker auf einem guten Weg.

Kreisliga A: BVG schlägt Burg im Derby klar – 1. FC mit hauchdünnem Sieg.

Es gibt einige Solinger Teams, die sich in der Meisterrunde gute Chancen ausrechnen. Das einzige Team mit neun Punkten zum Start kommt aber aus Langenfeld: Tuspo Richrath ließ diesmal Ditib-Vatanspor 2 keine Chance.

BV Gräfrath – TG Burg 8:0 (6:0). Aber auch Gräfrath macht weiter Eindruck: Als sich Serkan Gürdere zwei Tage nach seinem 32. Geburtstag mit dem 4:0 nach 34 Minuten selbst beschenkte, war das Derby am Flockertsholz bereits gelaufen. Nunmehr 21 Saisontore in drei Spielen sprechen zudem eine klare Sprache für den BV Gräfrath. „Der Gegner war sehr gut und hat uns ordentlich Probleme bereitet“, befand Gäste-Coach Dominique Molinari. „Außerdem war unsere eigene Leistung auch nicht so, wie wir auftreten wollten.“ Die weiteren BVG-Treffer: Christopher Birkendahl (3), Fabian Schulten (2) sowie Nabil Azouagh und Davide Lo Martire.

1. FC Solingen – Inter Monheim 3:2 (2:0). Weil die Gäste am Schaberg in der 84. Minute zum zweiten Mal trafen, wurde der Erfolg für den 1. FC zur Zitterpartie. Das hätte nicht sein müssen, wie Trainer Ganija Pjetrovic befand: „Wir hätten das Spiel vor der Pause oder später nach dem 3:1 entscheiden müssen.“ Doch trotz der Treffer von Hani Bali, Benjamin Hakiri und Dustin Kirn blieb es spannend.

TSV Solingen 2 – TSV Solingen 3 8:1 (5:1). Der 1:3-Anschluss durch Meik Jagos war an der Höher Heide der einzige Treffer der Drittvertretung im Vereinsduell. Ansonsten bestimmte der TSV 2 von Michael Sagorski das Geschehen. Der aktuell zweitbeste Kreisligist aus Solingen baute auf Treffer der Doppelpacker Marius Gebhardt und Malte Gregor sowie von Maik Nöpel, Ricardo Bitonti, Agostino Barretta und Yannic Hübbers.

HSV Langenfeld 2 – Anadolu-Munzur 2:2 (0:1). Beim bisherigen Ersten gab es nach Treffern von Ugur Kilicaslan und Richmond Darko den ersten Zähler der Saison. Allerdings hatte es nach 55 Minuten noch 2:0 gestanden.

Post SV – SSV Berghausen 2 5:1 (2:0). Der Post-Saisonstart mit Rang sieben ist geglückt. Gegen Berghausen stimmte nun auch die Torausbeute: Dreierpacker Marcel Fiedler sowie Fat Wui Tran und Riccardo Montepeloso trafen. Sportdirektor Kai Möthe freute sich über eine geschlossene Mannschaftsleistung: „Wir sind alle sehr stolz.“

Tuspo Richrath – DV Solingen 2 8:0 (3:0). Auch die Tuspo-Offensive läuft schon wie geölt: 13 Tore nach drei Spielen. DV 2 konnte nur sieben Minuten die Null halten. -tl-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
Olympia: Sanità erlebt tolle Premiere
TSV-Frauen eine Runde weiter
TSV-Frauen eine Runde weiter
BHC-Ass liegt hinter Musche
BHC-Ass liegt hinter Musche
BHC-Ass liegt hinter Musche

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare