Golfclub Solingen: Aprilscherz und seine Folgen

Freuen sich jetzt schon auf das 1. Creditreform Solingen Golf Open am 24. April: Gerd Butzeck, Achim Kirschner und Wolfgang Klein (von links). Fotos (2): Uli Preuss

GOLF Aus demUlk von 2009 wird ein Jahr später Realität - der Golfclub Solingen ist gegründet.

Von Karl-Josef Überall

„Ohne den Artikel im Tageblatt wäre wahrscheinlich alles anders gekommen“, sagt Gerd Butzeck. Vor etwas mehr als einem Jahr erschien im Tageblatt ein Artikel unter der Überschrift: „Golfplatz statt Kombibad?“ Darin wurde über die Gründung der Golfclub Solingen berichtet. Dass sich aus dem Umfeld des Handballvereins HSV Gräfrath Golfsportler zusammengefunden und gleich einen Verein aus der Taufe gehoben hätten. Auch der Standort für eine Golfanlage war bereits gefunden. „Wir favorisieren das Gelände am Sportplatz Flockertsholz“, wurde Vereinssprecher Wolfgang Klein damals im Tageblatt zitiert.

„Wir bekamen damals jede Menge Anrufe, viele wollten wissen, wie man Mitglied im Golfclub Solingen werden könne“, erinnert sich Gerd Butzeck heute. Dabei war die Geschichte erfunden, ein Aprilscherz, der einen Tag später im ST aufgelöst wurde.

Riesenresonanz auf das Turnier

Bei so viel Interesse muss Bedarf vorhanden sein, dachten sich die Initiatoren des Aprilscherzes - und da es unter ihnen viele Golfspieler gibt, haben sie in diesem Jahr wirklich den Golfclub Solingen gegründet. Und schnell war dann die Idee geboren, ein Turnier zu veranstalten. Mit der Creditreform Solingen wurde auch gleich ein Sponsor und Namensgeber gefunden. Deren Geschäftsführer Achim Kirschner ist selbst ein passionierter Golfspieler.

Dass ein Turnier geplant ist, sprach sich in der Golfszene schnell rum. Noch bevor die Regularien feststanden, gab es die ersten Anmeldungen. Bislang haben sich 65 Solinger Golfer - vom Anfänger bis Routinier - angemeldet. „Fast alle spielen in Klubs der Umgebung“, sagt Egbert Stamm, der mit Gerd Butzeck und Frank Wiegand die Turnierleitung innehat. Sie können auch nur in der Umgebung spielen, da es in Solingen keinen Golfplatz gibt. „Man kann zwar etliche Golfplätze innerhalb von einer halben Stunde Fahrtzeit mit dem Auto erreichen, doch Solingen selbst ist ein weißer Fleck auf der Deutschlandkarte des Golfverbandes“, berichtet Egbert Stamm.

Kooperation eingehen

„Unser Bestreben ist nicht der Bau eines Golfplatzes in Solingen“, stellt Gerd Butzeck klar. „Wenn es eine Initiative für den Bau einer Anlage in Solingen gäbe, würde man diese aber als Verein unterstützen.“ So wird der Golfclub Solingen wohl in Zukunft eine Kooperation mit einem der Klubs aus der Umgebung eingehen.

„Das Turnier soll ein Treffen von Solinger Golfern mit einer anschließenden Abendveranstaltung werden“, sagt Wolfgang Klein. Denn nach dem Turnier am 24. April trifft man sich Abends zu einer geschlossenen Veranstaltung mit Siegerehrung im Kaffeehaus am Gräfrather Markt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die steile Karriere des Torhüters Louis Oberosler
Die steile Karriere des Torhüters Louis Oberosler
Die steile Karriere des Torhüters Louis Oberosler
Seidler-Brüder spüren das Adrenalin
Seidler-Brüder spüren das Adrenalin
Seidler-Brüder spüren das Adrenalin
MTV-Herren ziehen nach
MTV-Herren ziehen nach
MTV-Herren ziehen nach
Kai Bogner und Nils Esslinger machen Uwe Rütjes froh
Kai Bogner und Nils Esslinger machen Uwe Rütjes froh
Kai Bogner und Nils Esslinger machen Uwe Rütjes froh

Kommentare