Sport-Gala 2016

Christoph Kramer verteidigt seinen Titel als Sportler des Jahres

Christoph Kramer Sportgala 2016
+
Im Beisein von Miss Zöpfchen Elena Broch und Moderator Jonas Reckermann (r.) durfte sich Christoph Kramer am Samstagabend zum zweiten Mal in Folge als „Sportler des Jahres“ feiern lassen.

Moderator Jonas Reckermann trägt sich mit Verspätung ins Goldene Buch der Stadt ein. Weltmeister Christoph Kramer ist zu Gast.

Von Jürgen König

Die 20. Solinger Sport-Gala wird als eine gelungene in die Geschichte dieser hochkarätigen Veranstaltungsreihe eingehen. Daran ändert auch nichts, dass der Zeitplan schon nach einer halben Stunde nicht mehr zu halten war. Was man aber verschmerzen konnte, denn es waren bemerkenswerte Vorgänge, die dafür sorgten.

Das war die Sport-Gala 2016 - Teil 1

Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
STC Sportgala2016
 © Uli Preuss
STC Sportgala2016
 © Uli Preuss
STC Sportgala2016
 © Uli Preuss
STC Sportgala2016
 © Uli Preuss
STC Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala2016
 © Uli Preuss
TSG Sportgala2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Showblock Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Ehrung Sportgala 2016
 © Uli Preuss

Ein Hauptdarsteller: Tim Kurzbach (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Solingen, die mit dem Sportbund und Tageblatt einmal im Jahr in den erneut voll besetzten Konzertsaal einlädt. „Wenn man nichts zu tun hat, blättert man schon mal durchs Goldene Buch“, erzählte ein blendend aufgelegter Kurzbach – und wurde am 27. Oktober 2012 fündig. Damals hatte sich nur Julius Brink von den TSG Volleys für Olympia-Gold im Beachvolleyball von London eintragen können, die überfällige zweite Unterschrift leistete nun in ungewohntem Ambiente Jonas Reckermann. Seit eineinhalb Jahren ist der 36-Jährige in Solingen heimisch geworden, am Samstagabend führte er in großartiger Manier als Moderator durch das Programm. Als hätten es die Besucher geahnt, applaudierten sie im Stehen dem Gold-Gewinner früh für den Eintrag ins Goldene Buch – ein Novum in der Geschichte der Sport-Gala.

Dass Reckermann selbst den Zeitverzug nicht mehr reinholen kann, lag auch im weiteren Verlauf an Tim Kurzbach. Das Protokoll vernachlässigend, zeigte er Nähe, ging ins Publikum und geizte nicht mit Lob. „Der Sport prägt die Stadtteile, die Jugend, das Bild einer ganzen Stadt. Trotz knapper Kassen müssen wir hier so stark wie möglich sein“, sagte der OB und stellte das Engagement von Ehrenamtlichen und Eltern heraus.

Das war die Sport-Gala 2016 - Teil 2

âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer, Michael Schade
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Christoph Kramer Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Sportgala 2016
 © Uli Preuss
Sportler des Jahres 2015
 © Uli Preuss
Sportler des Jahres 2015
 © Uli Preuss
Sportler des Jahres 2015
 © Uli Preuss
âSportgala 2016
 © Uli Preuss
Sportler des Jahres 2015
 © Uli Preuss

Rund um das Showprogramm – einem Capoeira-Auftritt standen tolle Aktionen mit Rhythmischer Sportgymnastik, Solinger Tanztheater, Rhönradturnen, Tanzgruppe Klingenstadt und dem Duo Ingravido gegenüber – wurde die Sportlerwahl aufgelöst. So konnte Fußball-Weltmeister Christoph Kramer zu früherer Stunde trotz Vorbereitung aufs gestrige Bundesliga-Spiel zugegen sein.

„Ich bin total glücklich und überrascht, hier zu sein.“
Paulina Holzknecht, Sportlerin des Jahres

Nach 2014 sicherte sich der Profi von Bayer 04 Leverkusen erneut den Titel, die ST-Leser hatten ihn ebenso klar gewählt wie die Bundesliga-Handballer des Bergischen HC 06 bei den Mannschaften. Ein spannendes Duell in der Damen-Konkurrenz entschied Paulina Holzknecht gegen Synchronschwimmerin Pauline Paffrath zu ihren Gunsten. „Ich bin total glücklich und überrascht, hier zu sein“, sagte die Dressurreiterin vor der Bekanntgabe des Triumphs. Danach ging ihr Dank auch an den sie unterstützenden Solinger Tennisclub 02 und das Pferd: „Das kriegt jetzt ganz viel Leckeres“, sagte die neue „Sportlerin des Jahres“, die mit ihrem sympathischen Auftreten ein Spiegelbild der gesamten Sportlerwahl-Aktion war. Sportliche Rivalen gaben sich fair die Hand und lachten miteinander – es war eine Facette, die zur gelungenen Sport-Gala 2016 beitrug.

ERGEBNIS

Die Leser des Solinger Tageblattes haben mit 1585 gültigen Stimmzetteln ihre Wahl getroffen: Dressurreiterin Paulina Holzknecht, Fußball-Profi Christoph Kramer sowie die Bundesliga-Handballer des Bergischen HC sind die „Sportler des Jahres 2015“.

SPORTLER DES JAHRES

1. Christoph Kramer (Fußball, 303 Stimmen)

2. Jürgen Altenhofen (Schwimmen, 224)

3. Nik Butzbach (Baseball, 198)

SPORTLERIN DES JAHRES

1. Paulina Holzknecht (Dressurreiten, 287)

2. Pauline Paffrath (Synchronschwimmen, 260)

3. Inga Hundeborn (Leichtathletik, 155)

MANNSCHAFT DES JAHRES

1. Bergischer HC (Handball, 367)

2. TSG Solingen Volleys (Volleyball, 199)

3. Solingen Paladins (American Football, 177)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare