Fußball

Gleich mehrere Serien stehen am Sonntag auf dem Prüfstand

Miles Adeoye möchte mit dem SV Solingen am Wochenende genauso punkten wie Marcel Lauenroth mit dem BV Gräfrath.
+
Miles Adeoye möchte mit dem SV Solingen am Wochenende genauso punkten wie Marcel Lauenroth mit dem BV Gräfrath.

Solinger Fußballer gehen mit vier Heimspielen in den nächsten Spieltag

Von Moritz Jonas

An diesem Spieltag warten in der Bezirksliga schwierige Aufgaben auf die Sportvereinigung und den SV. In der Landesliga möchte DV Solingen seine Serie fortführen. Selbiges will auch der BV Gräfrath eine Liga darunter schaffen, der TSV hingegen nach zuletzt zwei sieglosen Spielen wieder gewinnen.

Landesliga: DV Solingen – TuSEM Essen (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Unter Engin Kizilarslan ist Ditb-Vatanspor bisher noch ungeschlagen. Deswegen hat sich der Landesligist nun auch dazu entschlossen, ihn zum Cheftrainer zu befördern. Zuletzt mussten die Weyersberger beim 3:3 gegen Vohwinkel zwar erstmals Punkte abgeben. Große Vorwürfe kann Kizilarslan seiner Mannschaft jedoch nicht machen: „Wir hätten lediglich unsere Chancen besser nutzen müssen.“

Bezirksliga: 1. Spvg. Solingen-Wald – SSV Germania Wuppertal (Sonntag, 15.30 Uhr, Carl-Ruß-Straße). Auf der Bernd-Kurzock-Sportanlage kommt es zum Aufeinandertreffen zweier formstarker Teams. Seitdem Fabian Springob die Verantwortung bei den Waldern trägt, sind diese noch ohne Niederlage. Aber auch der kommende Gegner konnte seine letzten sechs Begegnungen allesamt für sich entscheiden. „Das ist schon eine beeindruckende Serie“, zollt Springob Respekt. Davon wolle sich die Sportvereinigung allerdings nicht beirren lassen. Das Ziel sei es, bis zum Winter so viele Punkte wie möglich zu holen.

SV Solingen – ASV Mettmann (Sonntag, 15.30 Uhr, Bavert). Der SV hat an diesem Spieltag den Pokalschreck aus Mettmann zu Gast. Der ASV schmiss mit der SSVg Velbert bereits den dritten Oberligisten aus dem Niederrheinpokal. Vor Ehrfurcht erstarren möchten die Baverter dennoch nicht. Denn gerade beim jüngsten 1:1 gegen Spitzenreiter Bergisch Born bewies die Mannschaft wieder mal ihre Qualität. „Respekt beruht sicher auf Gegenseitigkeit, auch sie werden wissen, dass das gegen uns kein Selbstläufer wird“, ist sich SV-Trainer Erdim Soysal sicher.

TSV Solingen – SC Ayyildiz Remscheid (Sonntag, 15.30 Uhr, Höher Heide). Auf eine Serie von sieben Siegen hintereinander folgten zuletzt zwei Niederlagen für den TSV. „Natürlich wollen wir wieder gewinnen, das ist nach solchen Niederlagen aber auch nicht immer so einfach“, sagt TSV-Trainer Nils Esslinger. Tabellarisch sollten die viertplatzierten Aufderhöher gegen den Zwölften Ayyildiz zwar favorisiert sein. Bei den Remscheidern gab es mit der Vorstellung des neuen Trainers Axel Kilz, welcher Nachfolger des aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Solingers André Springob ist, einen neuen Impuls.

Dabringhauser TV – BV Gräfrath (Sonntag, 15.15 Uhr, DTV-Stadion). Mit neun Punkten aus den letzten drei Spielen entfernte sich der BVG zuletzt erfolgreich aus der Abstiegszone. Trainer Sascha Schulz bleibt trotzdem demütig: „Für uns geht es darum, so viele Punkte wie möglich zwischen uns und die unteren Plätze zu bringen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
Platz fünf für junge Allis
Platz fünf für junge Allis
Platz fünf für junge Allis
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Fabian Gutbrod im BHC-Podcast: „Fakt ist: Ich werde den Verein nicht mehr wechseln“
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis
Mister Volleyball – mit erfolgreichen Stationen im Fußball und Tennis

Kommentare