Blick über den Zaun

WSV geht unter, der Weltmeister sorgt für Furore

Christoph Kramer glänzt in der Königsklasse. Foto: imago
+
Christoph Kramer glänzt in der Königsklasse.

Fußball-Blick über den Zaun.

Von Jürgen König

Der Fußball ruht im Bergischen Land – mit Ausnahme des Wuppertaler SV, der auf sein Spiel am Mittwochabend im Nachhinein aber gerne verzichtet hätte. Mit 1:6 (1:2) unterlagen die Rot-Blauen, die sich auch einer starken Fanschar in der Klingenstadt sicher sein können, bei Rot-Weiss Essen. „Dafür müssen wir uns bei unseren Fans entschuldigen“, meinte Wuppertals Sportlicher Leiter Stephan Küsters dem hohen spielerischen Vermögen des Regionalliga-Primus zum Trotz.

Dabei hatte es an der Hafenstraße gut angefangen, als Beyhan Ametov in der 6. Minute die 1:0-Führung besorgte. Aber in der Folgezeit dominierte RWE und hatte insbesondere auf der Position des Mittelstürmers ein klares Übergewicht: Simon Engelmann schnürte einen Viererpack, der Solinger Marco Königs im WSV-Trikot konnte hingegen keine Durchschlagskraft entfachen und wurde nach etwas mehr als einer Stunde ausgewechselt.

Bereits bis zu 16 Spiele sind in der vierthöchsten deutschen Spielklasse absolviert, am Zoo blickt man bei 15 Punkten auch auf die Abstiegszone, die mit den Sportfreunden Lotte und 13 Zählern beginnt. An diesem Samstag ab 14 Uhr geht es für Königs und Kollegen einmal mehr ohne Zuschauer weiter, zu Gast ist der SC Wiedenbrück, der 20 Punkte auf seinem Konto hat.

Eine Liga höher war Robin Becker, aus dem VfL Witzhelden hervorgegangen, nur Zuschauer. Der Abwehrspieler durfte sich aber über ein 2:0 von Dynamo Dresden gegen Haching freuen.

Nicht selbst gespielt und auch verloren – so lautete das bescheidene Fazit von Kevin Kampl. Der Solinger musste mit RB Leipzig ein 0:1 in Paris verdauen. Gänzlich anders war die Champions-League-Gefühlswelt bei Christoph Kramer. Der Weltmeister von 2014 setzte mit der Borussia Mönchengladbach den Höhenflug fort und darf nach dem 4:0 gegen Donezk vom Achtelfinale träumen. Das Mittelfeld-Ass aus der Klingenstadt hat daran großen Anteil.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

DM-Premiere mit Bravour
DM-Premiere mit Bravour
DM-Premiere mit Bravour
Fechter starten international
Fechter starten international
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare