Fußball

Fußballer wird Opfer von Gewaltattacke

Der Fußball rückte in den Hintergrund.
+
Der Fußball rückte in den Hintergrund.

Gräfraths Imad El Abdouni schwer verletzt. BV Gräfrath bricht Testspiel in Reusrath ab.

Von Fabian Herzog

Wenn der Fußball komplett zur Nebensache wird. . . Am vergangenen Sonntag war es wieder einmal so weit. Wobei das, was am Rande des Testspiels zwischen dem SC Reusrath II und dem BV Gräfrath passiert ist und in der Schlussphase zum Abbruch geführt hat, vieles vorher Geschehene leider sogar noch übertrifft. „Ich habe so etwas noch nie erlebt“, sagte Marcel Lauenroth, der Sportliche Leiter des BVG. Und der ist auch schon einige Jahre auf den Fußballplätzen der Region unterwegs.

Was war geschehen? Gräfraths Imad El Abdouni hatte in der ersten Halbzeit einen Ball ins Gesicht bekommen und wurde mit Nasenbluten ausgewechselt. Nachdem er geduscht hatte, traf er im Kabinengang auf zwei Spieler der Reusrather Ersten, die sich für ihre anstehende Vorbereitungspartie bereitmachte, und soll von diesen brutal zusammengeschlagen worden sein. Jedenfalls erlitt der 19-Jährige einen Bruch der Nase und des Jochbeins sowie eine Gehirnerschütterung und kam ins Solinger Klinikum, wo er an diesem Dienstag operiert wird.

Die Gräfrather bekamen von all dem zunächst nichts mit. Erst nach einiger Zeit wurde Lauenroth in den Kabinengang beordert, nachdem er sich zuvor auf der Ersatzbank aufgehalten hatte. „Ich habe sofort den Krankenwagen und die Polizei gerufen.“ Kurz darauf bekam auch BVG-Trainer Sascha Schulz Wind von den Geschehnissen und brach die Partie beim Stand von 1:5 aus Solinger Sicht umgehend ab.

Man muss wissen: Die Auseinandersetzung hat eine Vorgeschichte. Beim emotionalen Kreispokalspiel zwischen Gräfrath und der Reusrather Ersten Anfang November sind die Beteiligten schon einmal verbal aneinandergeraten.

Fassungslos reagierte der SC Reusrath, der das beschuldigte Duo, das sich gegenüber der Polizei schuldig gezeigt haben soll, sofort rausschmiss. „Sie werden nie wieder für den Verein spielen“, erklärte der Vorsitzende Arno Gerdes auf ST-Nachfrage. „So etwas können wir nicht akzeptieren.“ Außerdem entschuldigte er sich beim BVG in aller Form, erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand El Abdounis und kündigte weitere Aktionen an.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest

Kommentare