Handball

Frauen und Jugend bleiben ohne Niederlage

Lina Seiffarth (l.), hier am Samstagabend bei den Zweitliga-Frauen im Einsatz, traf sieben Mal für den Nachwuchs.
+
Lina Seiffarth (l.), hier am Samstagabend bei den Zweitliga-Frauen im Einsatz, traf sieben Mal für den Nachwuchs.

Von den Solinger Bezirksligisten darf sich nur der HSV Gräfrath freuen.

Von Jürgen König

Männer, Bezirksliga: HSV Solingen-Gräfrath II – Haaner TV 33:29 (17:18). „Es war kein sehr schönes Spiel, von daher zählt für uns nur das Ergebnis“, meinte Stefan Bögel, dessen Team somit auch im elften Spiel unbesiegt bleibt. Der Trainer des Spitzenreiters attestierte Lovis Scharfenbaum, Max Schickler (5) und Magnus Unger als gutem Rückhalt in Hälfte zwei ordentliche Leistungen.

HSV-Tore: Scharfenbaum (8), Schickler (5), Ursov (4), Daukantas (4), Kohnen (4), Zhebzheniak (3), Solovei (2), Jüntgen (2), Mazur (1)

Lüttringhauser TV – Solinger TB II 31:28 (16:17). Rund zehn schwächere Minuten nach dem Seitenwechsel haben die Gäste um mögliches Zählbares gebracht. „Ansonsten haben wir richtig stark mitgehalten“, fasste Sven Ortloff für die Mannschaft zusammen, in der der spät eingewechselte Robin Leibel auftrumpfte.

STB-Tore: Leibel (5), Schüssler (4), Baldy (4), Bundt (3), Schilling (3), Meuter (2), Bollenhoff-Eller (2), Ortloff (2), Völker (2), Becker (1)

Bergische Panther IV – Ohligser TV II 29:26 (15:13). Trotz vieler Ausfälle war die Chance da, zu punkten – doch die Neven spielten nicht mit. Stark: Tibor Iwers, der auf der für ihn ungewohnten Rechtsaußen-Position überzeugte.

OTV-Tore: Iwars (6), F. Siegert (6), Pfeifer (5), Schneider-Verton (3), Bialowons (3), Stockhausen (2), Woick (1)

Bergischer HC IV – SV Wipperfürth 20:23 (14:11). Durch Max Küchler kam im Laufe der ersten Halbzeit Bewegung ins Spiel, was in einer sicheren Führung mündete. Personelle Engpässe und dadurch fehlende Wechselmöglichkeiten machten sich nach der Pause zusehends bemerkbar. „Ideenlos, Standhandball“, stellte Trainer Oliver Dorn fest und gab Keeper Thomas Zimprich die Bestnote.

BHC-Tore: Schuj (5), Alheit (4), Küchler (4), Jordan (3), Wernien (2), Krüger (2)

Frauen, Verbandsliga: Wald-Merscheider TV – Mettmann-Sport 24:22 (13:12). Trotz personeller Defizite setzten die Solingerinnen ihr Vorhaben um, unbedingt die zwei Punkte holen zu wollen. „Wir sind für unseren Einsatz belohnt worden“, kommentierte Trainer Marek Czechowski den vierten Saisonerfolg.

WMTV: Guggenmos (11, 7), Hamacher (4), Plaskocinski (3), Wachholder (2), Kraft (2), Loehr (1), Quadflieg (1)

Landesliga: TG Düsseldorf – Bergischer HC II 27:42 (9:25). Zur Pause war der Sieg bereits unter Dach und Fach, Gunther Weck hatte sich für Hälfte zwei eine Verbesserung der Kooperation in der Deckung gewünscht. „Das ist mächtig daneben gegangen“ resümierte der Coach des verlustpunktfreien Spitzenreiters.

BHC-Tore: Zechmeister (8), Wille (8), Decker (7), Nolte (6), Zimmermann (6), Knaak (4), Weck (2), Intfeld (1)

Regionalliga, weibliche A-Jugend: HSV Solingen-Gräfrath – HC Gelpe/Strombach 33:15 (19:10). Nach dem 1:2-Rückstand kamen die Gastgeberinnen auf Touren und mischen weiter oben mit.

HSV-Tore: Sadova (8), Metozzi (8, 5), Puschmann (4), Emmerlich (4), Kramer (2), Begu (2), Zakszewski (2), Jüntgen (1), Schlösser (1), Ratuschny (1)

B-Jugend: TV Aldekerk – HSV Solingen-Gräfrath 23:23 (14:14). Nach der ausgeglichenen Partie steht der HSV bei 9:3-Punkten.

HSV-Tore: Seiffarth (7), Henke (6), Thomas (4), Wittenbruch (2), Zakszewski (2), Nilson (1), Kupfer (1)

C-Jugend: HSV Solingen-Gräfrath – TSV Bayer Leverkusen 33:13 (17:4). Der Solinger Nachwuchs ist für das wegweisende Spiel gegen den Longericher SC (Sonntag, 13 Uhr, Kannenhof) gerüstet. „Die Mannschaft ist nach dem guten Start mit 11:2 in ihrer Leistung konstant geblieben“, sagte Coach Christian Schampera und freute sich über eine kompakte Abwehr, die viele Gegenstöße ermöglichte. Kamilla Bakhshiyeva gelangen viele Paraden, vorne ragte die neunfache Torschützin Leni Holz heraus.

HSV-Tore: Holz (9), Dienst (7), Meissner (5), Veermann (3), Krings (2), Pieper (2), Kamen (2), Schatton (1), Zimmermann (1), Blum (1)

Regionalliga, männliche C-Jugend: JSG Hiesfeld/Aldenrade – Bergischer HC 24:27 (15:13). Eine zu Beginn erarbeitete Führung wurde durch leichte Fehler im Angriff abgegeben. Im ersten Drittel der zweiten Hälfte war es den Jung-Löwen möglich, das Spiel zu ihren Gunsten zu kippen – Wille und Kraft stimmten. „Wir hatten wichtige Ballgewinne in der Defensive“, sagte Trainer Maximilian Schweter, zu dessen Freude Timo Johannesberg und Tristan Clausnitzer in enger Phase die notwendige Verantwortung übernahmen.

BHC-Tore: Clausnitzer (7), Schröer (6), Vehns (4), Cosentino (3), Schmidt (2), Johannesberg (2), Kutz (1), Weidner (1), Fink (1)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV-Frauen verstärken sich
TSV-Frauen verstärken sich
TSV-Frauen verstärken sich
Fußball: Pjetrovic und Co. sorgen für Furore
Fußball: Pjetrovic und Co. sorgen für Furore
Fußball: Pjetrovic und Co. sorgen für Furore
Solinger Kreisliga-Mittelfeld sichert sich jeweils drei Punkte
Solinger Kreisliga-Mittelfeld sichert sich jeweils drei Punkte
Solinger Kreisliga-Mittelfeld sichert sich jeweils drei Punkte
ECB überzeugt trotz Niederlage
ECB überzeugt trotz Niederlage

Kommentare