Frauen-Handball

WMTV lässt nach

In der elften Minute der Partie zwischen den Verbandsliga-Handballerinnen des Wermelskirchener TV und denen des WMTV Solingen sprach alles für den Gast: 7:0 führte dieser.

Am Ende sprang aber nur ein 23:23 (13:10) heraus. „Leider konnten wir das Tempo nicht halten – so wie der Schiedsrichter, der konditionell Ende der ersten Halbzeit die Übersicht komplett verloren und eigene Entscheidungen nicht verstanden hat“, sagte Trainer Marek Czechowski. „Aber die Mädels haben alles gegeben und am Ende einen Punkt geholt.“ Wermelskirchen sicherte sich den ersten Punkt und ist Vorletzter, der WMTV (6:10) ist Neunter.

WMTV-Tore: Patzwahl (7, 1), Guggenmos (7, 3), Erbschloe (3), Wachholder, Eich (beide 2), Quadflieg und Trunk. -lc-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zwei Ausfälle beim TSV
Zwei Ausfälle beim TSV
TSV hat Besuch aus der Oberliga
TSV hat Besuch aus der Oberliga
Sportprogramm am Wochenende.
Sportprogramm am Wochenende.
Sportprogramm am Wochenende.

Kommentare