Kurzinterview

Mit der „Forelle“ geht es ins Eishockey-Match

Marvin Wintgen kämpft mit seinen Kindern um die Mettwurst und den Senf. Foto: ECB
+
Marvin Wintgen kämpft mit seinen Kindern um die Mettwurst und den Senf.

Zehn Fragen an Marvin Wintgen.

Das Eishockey gehört zu den Sportarten, die extrem von der Pandemie betroffen sind. Die vergangene Saison wurde abgebrochen, die neue lässt noch auf sich warten – auch zum Leidwesen von Marvin Wintgen, dem Stürmer des EC Bergisch Land.

1. Wie hat das Coronavirus Dein Leben beeinflusst?

Marvin Wintgen: Die Umstellung auf Homeoffice ist mir relativ leicht gefallen. Da regemalmäßig sowohl der Kindergarten als auch die Schule betroffen sind, kann ich von zu Hause deutlich schneller reagieren, wenn mal wieder ein Kind frühzeitig abgeholt werden muss. Unterm Strich hat sich die Zeit mit der Familie deutlich erhöht und intensiviert, was wir als Familie sehr schätzen.

2. Was wirst Du als Erstes machen, wenn der Spuk endgültig vorbei ist?

Wintgen: Da meine Frau und ich keine Hochzeitsreise hatten, wollten wir dieses Jahr unseren zehnten Hochzeitstag mit der Familie und Freunden feiern. Das werden wir definitiv nachholen, sobald es gefahrlos möglich ist.

3. Bier mit oder ohne Alkohol nach dem Sport?

Wintgen: Wenn ich nach dem Sport mal ein Bier trinke, dann definitiv mit Alkohol. Da ich aber meistens am nächsten Tag arbeiten muss und ein gemütliches Miteinander nach dem Sport schon länger nicht möglich ist, bleibe ich auch gerne bei Wasser.

4. Mannschaftstour: Malle oder gemütlich?

Wintgen: Definitiv gemütlich.

5. Was darf in Deinem Kühlschrank nicht fehlen?

Wintgen: Mettwurst und Senf. Allerdings brauchen wir große Mengen davon, da beide Kinder mir mein Lieblingsessen gerne streitig machen.

6. Musik: Schlager, Klassik oder Techno?

Wintgen: Alles! Meine Mannschaftskameraden gucken schon etwas seltsam, wenn in der Kabine auch mal „Die Forelle“ auf voller Lautstärke läuft, aber vor dem Spiel sind Rockklassiker schon die beste Variante.

7. Mit welchem Sportler würdest Du gerne mal in die Sauna beziehungsweise einen Kaffee trinken gehen?

Wintgen: Zlatan Ibrahimovic wäre da mein absoluter Favorit. Mich begeistert sein enormes Selbstbewusstsein in Kombination mit der Leistung, die er trotz seines Alters immer noch abrufen kann.

8. Was war das mitreißendste Sportereignis für Dich?

Wintgen: Natürlich die Silbermedaille der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei Olympia 2018. Ich glaube, das war für jeden, der diesen Sport liebt, ein absolutes Highlight und hat dem Sport bis zur Corona-Pandemie auch einen enormen Auftrieb gegeben.

9. Kino: Komödie, Science Fiction oder Horror?

Wintgen: Alles außer Horror. Die meisten Filme in den letzten Jahren waren aber in der Tat Disney-Filme mit den Kindern.

10. Wie sieht für Dich der perfekte Abend aus?

Wintgen: Das kommt ganz auf die Jahreszeit an. Im Winter mache ich gerne zu Hause den Kamin an, koche was Leckeres für alle und gucke danach noch ganz entspannt ein bisschen Fernsehen. Im Sommer lasse ich auch gerne den Abend mit meiner Frau und Freunden im Garten ausklingen, was bei dem einen oder anderen Getränk auch mal bis tief in die warme Nacht gehen darf. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jamal Naji wird ab 2022 neuer BHC-Trainer
Jamal Naji wird ab 2022 neuer BHC-Trainer
Jamal Naji wird ab 2022 neuer BHC-Trainer
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
STC und die Ohligser Clubs bieten etliche Turniere
STC und die Ohligser Clubs bieten etliche Turniere
STC und die Ohligser Clubs bieten etliche Turniere
Solinger wollen Wald 03 mit dem GSV ärgern
Solinger wollen Wald 03 mit dem GSV ärgern

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare