Leichtathletik

Finja Schäfer feiert klasse NRW-Debüt

Bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften im ostwestfälischen Lage feierte Finja Schäfer vom TSV Aufderhöhe ein klasse Debüt im Siebenkampf der W14.

Mit fünf persönlichen Bestleistungen wie im Speerwurf, wo sie in einem 31-köpfigen Teilnehmerfeld mit 25,47 Meter die drittgrößte Weite erzielte, sicherte sich die 13-Jährige am Ende den 13. Platz. „Es war eine tolle Erfahrung, und ich glaube, das könnte mir in Zukunft weiter gut gefallen“, sagte sie.

Ihre deutlich erfahrenere Vereinskollegin Viktoria Goetting (18) hatte an beiden Wettkampftagen Probleme mit der Wade, kämpfte sich aber durch und wurde Vierte. Sie steigerte dabei ihre persönliche Hochsprungmarke auf 1,51 Meter. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Solinger führt Hilden in die Bundesliga
Solinger führt Hilden in die Bundesliga
Solinger führt Hilden in die Bundesliga
Solinger Inlinehockey-Legenden fehlt nur die Krönung
Solinger Inlinehockey-Legenden fehlt nur die Krönung
Solinger Inlinehockey-Legenden fehlt nur die Krönung
Erste Derbys steigen schon früh
Erste Derbys steigen schon früh
Der Aufderhöher Kapitän will kürzertreten
Der Aufderhöher Kapitän will kürzertreten
Der Aufderhöher Kapitän will kürzertreten