Handball

Fehlstart für den STB in Wuppertal

Gut gespielt und dennoch verloren: Der LTV Wuppertal II behielt zum Verbandsliga-Auftakt gegen den wackeren Solinger TB mit 28:27 (14:15) die Oberhand.

„Wir hatten zu wenig Personal und mussten nahezu mit sieben Mann durchspielen“, sagte Trainer Robert Heinrichs. Matthias Ley und Marcus Peuker fehlten, kurz vor dem Anpfiff teilte Fabian Schmitz mit, dass auch er wegen Rückenproblemen nicht spielen könne. Bis zur Pause lief alles gut, zumal auch Nico Leibel eine starke Torwart-Leistung bot. Wuppertal mit den beiden gefährlichen Schützen Jan Micus (9) und Kevin Knaupe (8, 2) legte jedoch einen 5:1-Lauf hin, von dem der STB sich nur mühevoll erholte: Arne Wiebenga traf zum 26:26 (58. Minute). „Danach hatten wir noch eine Chance, die haben wir aber leider liegen lassen“, meinte Heinrichs.

Der erste Spieltag brachte ansonsten – auf den ersten Blick – zumindest eine dicke Überraschung: Der TV Ratingen setzte sich 28:21 gegen die HSG Bergische Panther II durch. „Mir fehlte fast eine komplette ,erste Sechs’“, sagte Coach Frank Lorenzet. Unter anderem musste Spielertrainer David Kreckler passen. Während der erste Tabellenführer SG Überruhr leicht und locker in Cronenberg gewann, ließ Lintorf sehr deutlich in Kettwig Federn. -lc-

STB: Kosciessa, Leibel; Wieczorek (7), T. Nippes (7, 2), Funk (6), Wiebenga (5), Elbracht (1), S. Nippes (1), Scheffler, Ludwig

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Bergische HC steht vor einer spannenden Reise
Der Bergische HC steht vor einer spannenden Reise
Der Bergische HC steht vor einer spannenden Reise
Tennis: Damen 30 des TCO steigen auf
Tennis: Damen 30 des TCO steigen auf
Tennis: Damen 30 des TCO steigen auf
Union darf sich freuen, MTV ist in Feierlaune
Union darf sich freuen, MTV ist in Feierlaune
„Klingenarena“ – die letzte Solinger Riesenchance
„Klingenarena“ – die letzte Solinger Riesenchance
„Klingenarena“ – die letzte Solinger Riesenchance

Kommentare