Fechten

Fechtzentrum atmet nach der Zwangspause durch

Erstmals seit Januar 2020 findet in den Fals-Sporthallen an der Wittkulle wieder ein bedeutendes Turnier des Deutschen Fechterbundes statt. Foto:
+
Erstmals seit Januar 2020 findet in den Fals-Sporthallen an der Wittkulle wieder ein bedeutendes Turnier des Deutschen Fechterbundes statt.

Turniere an der Wittkulle – allerdings nur mit gemeldeten Besuchern.

Von Jürgen König

Das kollektive Durchatmen nach den vielen coronabedingten Ausfällen erreicht am kommenden Wochenende auch das Fechtzentrum. Der Solinger Verein wird endlich wieder Gastgeber eines seiner bedeutenden Turniere sein, der international besetzte Windmühlenmesser Cup mit Degenfechten für die U17 (Jahrgänge 2005 bis 2008) kommt am Samstag und Sonntag in den Sporthallen der Friedrich-Albert-Lange-Sportschule zur Austragung. Wichtige Qualifikationspunkte für die deutsche Rangliste werden dann vergeben. „Es ist sehr schön, das Heimturnier zu haben, dazu noch ein sehr großes“, freut sich das Talent, das derzeit konstant auf sich aufmerksam macht: Jakob Stange.

Der 15-Jährige mischte zuletzt erneut großartig in der höheren Altersklasse U20 mit, kam beim Nord-Ostsee Pokal in Bad Segeberg auf den ausgezeichneten fünften Platz. Erst im Viertelfinale kam gegen den Heidenheimer Jonas Boorz das Aus. Stange ist damit als Ranglisten-Fünfter sogar bei den Junioren auf Kurs Richtung Teilnahme an der Weltmeisterschaft, griffiger ist dies allerdings in seiner eigentlichen U17. Dort steht in der deutschen Rangliste Platz zwei zu Buche, die ersten Drei werden 2022 nach Dubai fliegen. Vor ihm liegt der Heidenheimer Matthew Bülau, der am Samstag auch an der Wittkulle erwartet wird. Stange, Bülau und den anderen Cracks steht indes noch die komplette Weltcup-Saison bevor, deren Termine erst fixiert werden müssen.

185 Meldungen und ein Solinger Favorit

In Bad Segeberg gehörten derweil zwei weitere Nachwuchssportler dem Fechtzentrum-Aufgebot an: Kassian Meier wurde 27., Lorenz Spierzak landete unter 91 Teilnehmern auf Platz 59. „Die Trainingsarbeit und die aktuellen Turniererfahrungen zahlen sich aus“, hat Trainer Falk Spautz positive Eindrücke gesammelt, die sich vor heimischem Publikum nach Möglichkeit bestätigen sollen.

So sieht es auch der zum Favoritenkreis zählende Jakob Stange für sich und seine Teamkollegen: „An einem guten Tag können wir viel erreichen.“ Auf allzu große Unterstützung von den Rängen müssen die Solinger allerdings noch verzichten, denn, so der Passus in der offiziellen Pressemitteilung des Gastgebers: „Zuschauern einschließlich Eltern, die nicht als Betreuer oder Offizielle zum Turnier gemeldet sind, ist der Zutritt nicht erlaubt.“

Während die Jungen mit ihren 111 eingegangenen Meldungen am Samstag zum Degen greifen, gehört der Sonntag (jeweils ab 9 Uhr) den Mädchen. Hier wollen 74 Starterinnen auf die in beiden Hallen ausgelegte Planche. Das Fechtzentrum war ebenfalls bei der U20 in Bad Segeberg aktiv. Maika Reihs nach überstandener Vorrunde (45.) und Alina Victoria Reihs (56.) bildeten das Duo im 69er-Feld. Eine Verbesserung als 34. erlangte die für den TSV Bayer Leverkusen startende Svenja Jütten – das Ergebnis reicht allerdings nicht aus, um zukünftig gesichert an den internationalen Wettbewerben teilnehmen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
Samer El Youssef holt sich klaren Junioren-Sieg
Samer El Youssef holt sich klaren Junioren-Sieg
Samer El Youssef holt sich klaren Junioren-Sieg
Torhüter-Konzept des BHC soll konstant Früchte tragen
Torhüter-Konzept des BHC soll konstant Früchte tragen
Torhüter-Konzept des BHC soll konstant Früchte tragen

Kommentare