Faustball

OTV bleibt im Mittelfeld

Der siebte Platz genügt zum Klassenerhalt.

Die Hinrunde in der 1. Bundesliga schlossen die Faustballerinnen des Ohligser TV am Feiertag mit einem Erfolg und einer Niederlage ab. Als Pflichtsieg bezeichnete Kapitänin Kaja Hutz das 3:0 (11:4, 11:5, 11:3) gegen den TK Hannover. Gastgeber SV Moslesfehn sei beim 3:0 (11:7, 11:8, 11:6) gegen die Solingerinnen allerdings überlegen gewesen.

Damit hat sich der OTV nach der Hinrunde mit 8:8-Punkten im Mittelfeld etabliert. „Wir dürften aus dem Gröbsten raus sein“, meint Hutz mit Blick auf den Abstieg. Der siebte Platz, auf den das Team bereits vier Zähler Vorsprung hat, genügt zum Klassenerhalt. Am Sonntag sollen zum Rückrunden-Start möglichst wieder zumindest zwei Punkte gesammelt werden. Die Ohligserinnen treten ab 11 Uhr in Brettorf gegen die Gastgeberinnen sowie den Ahlhorner SV an. „Ahlhorn steht noch ohne Niederlage vorne, aber gegen Brettorf würden wir natürlich gerne wieder gewinnen“, sagt Hutz, die allerdings zwei Ausfälle beklagt: Jacqueline Börste und Verena Heidelberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC-Jugend-Duo erwischt „gute und stärkste“ Gruppe
BHC-Jugend-Duo erwischt „gute und stärkste“ Gruppe
BHC-Jugend-Duo erwischt „gute und stärkste“ Gruppe
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Aus für Lucy Jörgens
Aus für Lucy Jörgens

Kommentare