Handball

Fabisch geht nach Italien


Melina Fabisch zieht es bis Juni in die italienische Serie A.
+
Melina Fabisch zieht es bis Juni in die italienische Serie A. 

Die 30-Jährige erfüllt sich mit dem Wechsel auf Zeit einen großen Traum.

Zweitligist HSV hat mit sofortiger Wirkung eine Spielerin weniger im Kader: Melina Fabisch wird bis zum 30. Juni 2023 an den italienischen Erstligisten A.S.D Teramo ausgeliehen, nachdem sie zuvor ihren Vertrag in Solingen bis zum 30. Juni 2024 verlängert hatte.

Die Rückraum-Linkshänderin, zuletzt wenig berücksichtigt, soll Teramo im Abstiegskampf der Serie A unterstützen, am Samstag steigt ihr Debüt.

Die 30-Jährige, beim HSV auch als Trainerin der weiblichen A-Jugend aktiv gewesen, erfüllt sich damit den Wunsch, im Ausland zu spielen. Fabisch: „Mein Dank gilt dem HSV, dass ich mich dieser Herausforderung stellen darf.“ jg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

U20: Piwonski gewinnt Titel
U20: Piwonski gewinnt Titel
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen

Kommentare