Schach

SG erfüllt ihre Pflichtaufgabe sicher

Pflichtsieg gegen einen vermeintlich hochmotivierten Gegner – unter diesem Motto stand die zweite Aufgabe der SG Solingen beim Bundesliga-Meisterschaftsturnier in Karlsruhe.

Nach der unglücklichen 3,5:4:5-Niederlage gegen Werder Bremen musste das Team vom Birkenweiher gegen den Aachener SV (zuvor 4:4 gegen Berlin) punkten. Und tat es: Mit 5,5:2,5 gewann die Formation um Spitzenbrett Erwin L’Ami, der ebenso wie Georg Halvax früh einen vollen Zähler einfuhr. Weitere Punkte gingen auf das Konto von Jan Smeets (1), Predrag Nikolic, Robert Kreisl, Jörg Wegerle, Alexander Naumann und Mads Andersen (alle 0,5).

Entsprechend erwartungsfroh gingen die Solinger in die abendliche Partie gegen den sehr stark eingeschätzten SC Viernheim. Über den Ausgang berichten wir in unserer Samstag-Ausgabe.

Zwei bittere Erkenntnisse hatte Oliver Kniest zum Auftakt gewonnen. „Wir mussten auf Markus Ragger verzichten, er steht nach einem Corona-Fall in seinem Umfeld unter Quarantäne“, sagte der Vereinsvorsitzende zum Fehlen der eigentlichen Nummer eins. Weh tat auch der Spielverlust gegen den SV Werder, der kurzfristig auf einen erkrankten Spieler verzichten musste und somit nur mit sieben Akteuren angetreten war. jg

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verdienstkreuz: „Oheios“ lassen Rohn hochleben
Verdienstkreuz: „Oheios“ lassen Rohn hochleben
Verdienstkreuz: „Oheios“ lassen Rohn hochleben
FCB: Neuer Coach soll Aufschwung bringen
FCB: Neuer Coach soll Aufschwung bringen
FCB: Neuer Coach soll Aufschwung bringen
Spätes 1:2 – BV Gräfrath verpasst den Coup nur um Haaresbreite
Spätes 1:2 – BV Gräfrath verpasst den Coup nur um Haaresbreite
Spätes 1:2 – BV Gräfrath verpasst den Coup nur um Haaresbreite
Max Kremser gewinnt den Jedermann-Zehnkampf
Max Kremser gewinnt den Jedermann-Zehnkampf

Kommentare