Fußball

Erfolgsserie des DV reißt zum Ende der starken Hinrunde

Jonas Schulte vergab hier eine Großchance – kein Einzelfall am Weyersberg.
+
Jonas Schulte vergab hier eine Großchance – kein Einzelfall am Weyersberg.

Zweimalige Führung langt dem Landesligisten nicht.

Von Jürgen König

Am 28. August hatte die Saison für Ditib-Vatanspor mit einem Debakel begonnen, an diesem Sonntag endete die Hinrunde für den Landesliga-Neuling. Seinerzeit hieß es 0:9 beim FC Remscheid, jetzt 2:4 gegen den VfB Frohnhausen – nach sechs Erfolgen und einem Unentschieden im Oktober und November herrschte Enttäuschung. Auf dem „fremden Weyersberg-Platz“ waren es zudem nach zuvor neun Zählern aus drei Begegnungen die ersten Punktverluste. „Wir haben schlecht gespielt, dann wird man auch dafür bestraft. Wir hätten viel mehr zeigen müssen“, sagte Vedat Atalay.

Dabei durfte der Sportdirektor mit Blick auf das Ergebnis zunächst eigentlich zufrieden sein, aber schon früh war ihm die hektische Spielweise ein Dorn im Auge. Denn trotz des 1:0 durch Volodymyr Zaimenko, der nach einem Freistoß die Unordnung in Essens Defensive ausnutzte, war den Gastgebern die Souveränität der vergangenen Wochen etwas abhanden gekommen. Frohnhausen nahm die Zweikämpfe an, setzte vorne Nadelstiche – und DV traf. Ismail Cakicis elfter Saisontreffer zur 2:1-Führung kam etwas überraschend und wirkte nicht nachhaltig. Denn die aufgrund von Ausfällen zu Umstellungen gezwungenen Solinger kassierten einen weiteren Gegentreffer, das 2:2 durch Ex-Profi Issa Issa.

Und es sollte nicht einfacher werden: Jonas Schulte musste nach rund einer Stunde mit Gelb-Rot vom Feld. Jetzt rächte es sich, dass er wie auch Cakici vor der Pause Großchancen hatten liegen lassen. Frohnhausen ging in Führung und setzte spät den Schlusspunkt – für DV bleibt die Erkenntnis einer starken Hinrunde. Und die Chance, am kommenden Sonntag (15.30 Uhr, Weyersberg) zum Rückrunden-Auftakt gegen den FC Remscheid die Revanche zu schaffen. Am 11. Dezember kommt dann noch der SC Reusrath zum Jahresausklang an die Kotter Straße.

DV: Karagiannis; Safikhanov, Zaimenko, Abou Laila, Kücüktireli (80. Veliyan), Perne (80. Akzigara), Yagmur, Schulte, Adachi, Türkmen, Cakici

Tore: 1:0 (3.) Zaimenko, 1:1 (23.), 2:1 (30.) Cakici, 2:2 (47.), 2:3 (72.), 2:4 (90.+2)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TCO-Coup: Doppel-Wimbledon-Sieger kommt
TCO-Coup: Doppel-Wimbledon-Sieger kommt
TCO-Coup: Doppel-Wimbledon-Sieger kommt
Kirchhoff entmachtet - Grenda neuer Trainer
Kirchhoff entmachtet - Grenda neuer Trainer
Kirchhoff entmachtet - Grenda neuer Trainer
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Aydemir holt sich Gold
Aydemir holt sich Gold
Aydemir holt sich Gold

Kommentare