Fußball

Engpass am Weyersberg löst sich auf

Am Weyersberg I, hin zum Baseball-Stadion, ist mittlerweile der komplette Kunstrasen verlegt. Nächste Woche soll dort wieder regulär trainiert und gespielt werden können.
+
Am Weyersberg I, hin zum Baseball-Stadion, ist mittlerweile der komplette Kunstrasen verlegt. Nächste Woche soll dort wieder regulär trainiert und gespielt werden können.

DV-Platz noch gesperrt, beim SV kann bald gespielt werden.

Von Jürgen König

Dass der Tagesordnungspunkt „Mitteilungen der Verwaltung“ noch eine lebendige Diskussion auslöst, ist eher nicht der Fall. Im Sportausschuss ging es aber so zu, nachdem Sportdezernentin Dagmar Becker (Grüne) die Lage auf den Weyersberg-Sportplätzen analysiert hatte.

Parallel zur Kunstrasen-Sanierung des Platzes an den Kabinen war es im Rahmen der Gutachten zur Arena-Planung zu Sondierungsbohrungen durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf gekommen. Nach den Sommerferien, was man sich bei der Stadt früher gewünscht hätte. „In einer Tiefe von fünf Metern wurden dann Metallteile gefunden, was eine tiefere Bohrung bis zu zwölf Metern notwendig machte“, erläuterte Becker. Eine Gefährdungslage habe nie bestanden, der Platz wird auch weiterhin zu etwas mehr als einer Hälfte vom Fußballverein DV Solingen und auch von der Öffentlichkeit genutzt.

Die Sondierungen sind mittlerweile abgeschlossen, der Verdacht auf Kampfmittel hat sich nicht bestätigt – die Kosten muss die Stadt übernehmen. Nächster Schritt sei es nun, die Standsicherheit der Fläche wieder herzustellen, was aufgrund der tiefen Bohrungen und der grundsätzlich nicht optimalen Standfestigkeit am Weyersberg ein Bodengutachten hervorrufe. Und Zeit kostet. Bereits drei Heimspiele hat Landesliga-Aufsteiger DV, klassenhöchstes Solinger Fußball-Team, nach auswärts verlegt.

Dass Ditib-Vatanspor nunmehr klare Aussagen bezüglich der Zukunft fordert, überrascht auch die Sportverwaltung nicht. „Jedes Ausweichangebot ist eine nur schwer akzeptable Kompromisslösung“, zeigte Gregor Wehning vom Stadtdienst Sport und Freizeit Verständnis, er befindet sich ebenso wie Stadtdienstleiter Horst Schulten in engem Kontakt mit DV. Insbesondere die Zietenstraße als früherer Vatanspor-Platz galt als Favorit für eine Übergangslösung, DV zeigte sich aus Gründen der Logistik aber nicht glücklich. Gespräche wird es auch mit dem SV Solingen geben, dem Hauptnutzer des Platzes an den Kabinen. Dort soll die Kunstrasensanierung in der kommenden Woche abgeschlossen werden – auf zeitliche Verzögerungen bei der Fertigstellung habe die Stadt keinen Einfluss gehabt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Favoriten setzen sich durch
Solinger Favoriten setzen sich durch
Solinger Favoriten setzen sich durch
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Luca Mangia möchte noch mal mit seinem Bruder spielen
Luca Mangia möchte noch mal mit seinem Bruder spielen
Luca Mangia möchte noch mal mit seinem Bruder spielen

Kommentare