Eishockey

Eishockey-WM findet ohne Colin Ugbekile statt

Neuer Anlauf im nächsten Jahr: Colin Ugbekile. Foto:
+
Neuer Anlauf im nächsten Jahr: Colin Ugbekile.

Gebürtiger Solinger muss sich gedulden

Bis zum letzen Tag hat er um seine Chance gekämpft, am Ende hat es aber nicht gereicht. Die Eishockey-Weltmeisterschaft in Lettlands Hauptstadt Riga, die am Freitag beginnt, wird ohne Colin Ugbekile stattfinden. Der gebürtige Solinger hatte seit Mitte April die gesamte Vorbereitung absolviert, war im letzten Schnitt aber aus dem Kader gerutscht.

Die Enttäuschung des 21-Jährigen hielt sich aber in Grenzen. Wohl wissend, dass er noch am Beginn seiner Karriere steht und es bestimmt nicht die letzte Chance auf ein großes Turnier gewesen sein wird. „Ich bin stolz, es so weit geschafft zu haben. Die Zeit bei der Nationalmannschaft war wieder eine super tolle Erfahrung“, meint Ugbekile, der nun erst einmal Urlaub macht und den Akku wieder auflädt. „Nächstes Jahr greife ich dann wieder an“, sagt er. „Da ist ja dann auch Olympia.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Paladins gehen in Berlin unter
Paladins gehen in Berlin unter
Paladins gehen in Berlin unter
Spielplan: BHC startet in Lübbecke
Spielplan: BHC startet in Lübbecke
Spielplan: BHC startet in Lübbecke

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare