Eishockey

Eishockey-Camp steht unter besonderem Stern

Eine von vier Gruppen, die beim SWS-Herbstferiencamp des EC Bergisch Land eine Woche lang auf ihre Kosten kam. Foto: ECB
+
Eine von vier Gruppen, die beim SWS-Herbstferiencamp des EC Bergisch Land eine Woche lang auf ihre Kosten kam.

EC Bergisch Land kann dank tollem Konzept 61 Kids begeistern.

Auch in diesem Herbst veranstaltete der EC Bergisch Land in der Eissporthalle sein alljährliches SWS-Feriencamp, das in bewährter Kooperation mit den Solinger Stadtwerken unter einem besonderen Stern stand. Akribisch hatte der Verein ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt, um die Tradition fortzuführen und den eishockeybegeisterten Kindern die Teilnahme auch in Zeiten der Corona-Pandemie zu ermöglichen.

Die besonderen Umstände führten dazu, dass das Camp in diesem Jahr nicht wie sonst gemeinsam in einer großen Gruppe absolviert wurde. Die 61 Kids im Alter von 4 bis 16 Jahren sowie die 20 Trainer und Betreuer wurden in vier Kleingruppen aufgeteilt, die das Programm parallel voneinander, unter Beachtung aller Hygiene-Regeln, absolvierten. Wenn man so will, gab es in diesem Jahr also zum ersten Mal gleich vier Camps.

Während dann beispielsweise die eine Gruppe morgens um 7.30 Uhr fürs erste Training auf dem Eis stand, befand sich eine andere noch beim Frühstück und eine weitere bei einer Athletikeinheit im Außenbereich der Halle. „So haben wir es mit der räumlichen Trennung und den verschieden Laufwegen hinbekommen, vier völlig voneinander autarke Teams zu bilden“, erzählt Robert Kottner aus dem Orga-Team des ECB, der mit dem Ablauf hochzufrieden war und alle Beteiligten – Teilnehmer wie Coaches und Betreuer – lobte: „Die Vorgaben wurden von allen sensationell umgesetzt.“

Die enorme Arbeit, die der Club im Vorfeld zu leisten hatte, hat sich also mehr als gelohnt. Und, noch besser, wie Kottner anmerkt: „Ich möchte sogar behaupten, dass uns dieses Camp in dieser Zeit als Verein noch näher hat zusammenrücken lassen.“ moj/fab

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare