Fußball

Eintracht kassiert achte Niederlage in Folge

Frauen Mageres TSV-Remis.

Der Negativlauf der Niederrheinliga-Frauen der Eintracht setzte sich auch beim CfR Links in Düsseldorf fort. Das 1:5 (0:3) bedeutete die achte Niederlage in Folge.

Mit einem frühen Führungstor und einem Doppelschlag kurz vor der Pause stellten die Gastgeberinnen die Weichen vor dem Seitenwechsel auf Sieg. Der Treffer zum 1:3 von Jacqueline Crevaux war letztlich nur Ergebnismakulatur. „Bei uns ist einfach wenig zusammengelaufen. Wir haben wie immer viel investiert und gekämpft, aber auch viel zu viele leichtfertige Fehler gemacht“, beschrieb Spielertrainerin Jasmin Weide konsterniert den gebrauchten Tag der Eintracht. Anders als in den letzten, durchaus knappen Partien sei diesmal auch das Zusammenspiel und der Auftritt als Team nicht gut gewesen.

Einen Blick auf die Tabelle mag kaum noch jemand werfen, da der Glaube an den Klassenerhalt angesichts der Punktestände zunehmend schwindet. Weide: „Wir denken nur noch von Spiel zu Spiel, versuchen das Beste rauszuholen und schauen eigentlich nicht mehr auf die Tabelle.“

Tore: 0:1 (8.), 0:2 (42.), 0:3 (44.), 1:3 Crevaux (62.), 1:4 (74.), 1:5 (83.)

SVE: Roth, Clasen (77. Miethke), Weide, Martins, Rodoviti, Sipovic, Heinrich, Likus, Flor, Crevaux, Domnick

In der Bezirksliga gewann die Britannia das Derby gegen die Eintracht-Zweite mit 2:0 (1:0) und verschaffte sich weiter Luft im Abstiegskampf. Gina Konejung und Irem Koc trafen. Mit einem ernüchternden 1:1 (0:0) beim Tabellenneunten CfR Links II mussten die TSV-Fußballerinnen leben. „Das war aber absolut verdient so“, sagte Trainer René Langer. „Wir haben zu wenig investiert.“ Durch einen direkten Freistoß war der Aufstiegsaspirant direkt nach der Pause in Rückstand geraten, Lena Schmitz glich drei Minuten später aus. crd/fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Volleyballerinnen feiern Regionalliga-Aufstieg
Solinger Volleyballerinnen feiern Regionalliga-Aufstieg
Solinger Volleyballerinnen feiern Regionalliga-Aufstieg
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Hammer! OTV-Frauen geben keinen Satz ab
Volleys-Routiniers stemmen DM-Turnier
Volleys-Routiniers stemmen DM-Turnier
Volleys-Routiniers stemmen DM-Turnier
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich
Abbruch – aber Beschuldigter weist Vorwurf von sich

Kommentare